Facebook .
Twitter .
Menü
Home  trenner  2020

Meldungsarchiv 2020

Aktuelle Meldungen
1 / n

Hornlosigkeit: Doch kein Patent auf Kühe? Hornlose Rinder werden immer gefragter, auch in deutschen Ställen. Ein US-amerikanisches Unternehmen will mit Gentechnik nachhelfen und wollte sich seine hornlosen Gen-Rinder patentieren lassen. Nun liegt das Patentverfahren auf Eis. weiter

Kohlegesetz: Milliarden für die Kohlekonzerne Die große Koalition verabschiedet ein Kohlegesetz, das wenig Klimaschutz für sehr viel Geld erkauft. Dass es auch anders geht, zeigt das Beispiel Spanien. weiter

Nach dem Kohlegesetz: Reform des EEG steht an Eigentlich sollte die Reform des vor 20 Jahren eingeführten Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) bereits vor der Sommerpause kommen. Nun wird ein Entwurf aus dem Wirtschaftsministerium während der Sommerpause erwartet. weiter

Atommüll: Über GAUkeleien und KERNkompetenzen Wie kann der Atommüll über mindestens 1 Million Jahre sicher gelagert werden? Mit dem dem Projekt Atommüllreport stellen wir eine Reihe von Online-Veranstaltungen mit ausgewiesenen ExpertInnen auf die Beine.
Ab August, immer Mittwochs. weiter

Revision des EURATOM-Vertrages dringend notwendig Der EURATOM-Vertrag ist antiquiert und blockiert die Energiewende. Zum 1. Juli übernimmt Deutschland den Vorsitz im Rat der Europäischen Union und kann dies ändern! weiter

Patente auf Leben: Jetzt muss die Politik handeln In einem offenen Brief fordern wir Justizministerin Lambrecht auf, sich im Verwaltungsrat des Europäischen Patentamts für die Einhaltung der Regeln bei der Patentierung von Pflanzen und Tieren einzusetzen. weiter

Eine Technologie mit Katastrophenpotential Gentechnische Werkzeuge haben das Potential entwickelt, ganze Arten gezielt auszurotten. Die so genannte Gene Drives werden in Laboren bereits verwendet, ohne dass es rechtlich bindende internationale Regelungen dazu gibt. weiter

Dieses Kohlegesetz müssen wir verhindern! Proteste gegen das von der Bundesregierung geplante Kohlegesetz werden lauter, denn es droht die Verlängerung der Kohlekraft zu zementieren. weiter

Reformiert die EU das Pestizidrecht? Die EU-Kommission hat das Pestizidrecht evaluiert und will den Gifteinsatz in der Landwirtschaft reduzieren. Doch ohne einen Systemwechsel in der Landwirtschaftspolitik ist das Ziel nicht erreichbar. weiter

Garchinger Reaktor: Klage eingereicht Der BUND Naturschutz in Bayern klagt gegen den Garchinger Forschungsreaktor FRM II. Gut so, denn laut unserem Rechtsgutachten ist der Betrieb mit hoch angereichertem Uran seit 2011 illegal. weiter

Klein-klein statt großer Wurf Das vorgelegte Konjunkturpaket geht über das Erwartete hinaus, doch verbleibt es weit hinter dem klimapolitisch Notwendigen. Dabei bräuchte es gerade jetzt einen umfassenden Entwurf für eine sozial gerechte und klimaverträgliche Zukunft. weiter

Wald im Dürrestress Nach den beiden Dürrejahren 2018 und 2019 hat die Trockenheit im Frühjahr 2020 die Situation in unseren Wäldern weiter verschärft. Ob ein weiterer Hitze- und Dürresommer bevorsteht, ist noch nicht absehbar, doch unsere Wälder sind auch jetzt schon s... weiter

Staatshilfen? Nur mit Gegenleistung! Neun Milliarden Euro ist der Bundesregierung die Lufthansa-Rettung wert. Doch Auflagen für Steuertransparenz und Klimaschutz fehlen. In Berlin protestierten wir deshalb letzte Woche gegen den Deal. weiter

Energiecharta: Kündigung statt Reform! Am 2. Juni beginnen in Brüssel Verhandlungen über die Reform des Vertrags über die Energiecharta. Er dient nur den Interessen international tätiger Energiekonzerne und blockiert den Klimaschutz. Wir fordern die Bundesregierung auf, ihn zu kündigen. weiter

Radioaktive Freisetzung am Garchinger Reaktor Am Garchinger Forschungsreaktor FRM II kam es Ende März / Anfang April zur Freisetzung des Radionuklids C-14. Gemeldet wurde dies erst Mitte Mai. Für ein Eingreifen bräuchte es engmaschigere Kontrollen. weiter

Erfolgreiche Patenteaktion In einem aktuellen Urteil hat sich die Große Beschwerdekammer des Europäischen Patentamtes (EPA) für ein Verbot von Patenten auf konventionell gezüchtete Pflanzen und Tiere ausgesprochen. Das ist ein wichtiger Etappensieg. weiter

Die Dächer voller Solaranlagen! Mit einer Solaroffensive können zehntausende neuer Arbeitsplätze und damit auch Einnahmen für die durch Corona gebeutelten Kommunen entstehen. Vorallem bestehende Hürden müssten abgebaut werden. weiter

So geht grünes Konjunkturpaket Ob Auto- oder Flugindustrie: Sie alle rufen laut nach Wirtschaftshilfen und weitere fossile Industrien werden folgen. Dabei verbitten sie sich gleichzeitig staatliche Einmischungen in ihr Geschäftsmodell. In unserer aktuellen Meldung zeigen wir, was... weiter

Eine Solaranlage für jedes neue Dach! Schon 2006 hat die Stadt Waiblingen als Solarpionier eine Solaranlagenpflicht für Neubauten eingeführt. Tübingen, Hamburg, Wien, Baden-Württemberg: Zahlreiche Kommunen und Länder ziehen nach. Wir fordern, eine einheitliche Regelung für alle Städte un... weiter

Sackgasse Atomkraft - Irrwege in die Klimakrise Mit Atomkraft in die Klimakrise: Unter dem Deckmantel des Klimaschutzes fordern Teile von Politik und Gesellschaft erneut eine Rückkehr zur Atomkraft. In unserer gemeinsamem Webinar-Reihe mit anderen Anti-Atom Organisationen beleuchten wir, warum ... weiter

Agrarkonzerne missbrauchen Patentrecht Juristische Tricksereien statt neuartige Erfindungen - ein Bericht der Organisation Keine Patente auf Saatgut! beleuchtet die Methoden, wie Agrarkonzerne mit Hilfe von Patenten die Grundlage unserer Lebensmittelproduktion an sich reißen. weiter

Waldbrand in Tschernobyl-Sperrzone Ein Großbrand ist im radioaktiv verseuchten Wald um Tschernobyl ausgebrochen. Hier finden Sie Informationen über die Brände und die Freisetzung von Radioaktivität. weiter

10 Jahre „Deepwater Horizon“-Katastrophe Heute vor zehn Jahren explodierte die Ölplattform Deepwater Horizon: Rund 780 Millionen Liter Öl gelangten in den Golf von Mexiko. Noch immer belasten die freigesetzten Ölrückstände Ökosysteme. weiter

Exportstopp für Brennelemente! Atomreaktoren in Belgien sollen erneut mit Uranbrennstoff aus Deutschland versorgt werden, dem Atomausstieg zum Trotz. Zusammen mit einem Bündnis aus Anti-Atom-Initiativen gehen wir juristisch gegen die Exportgenehmigung vor. weiter

Grüne Erholung Im Angesicht der Coronakrise wurden in den vergangenen Wochen Stimmen laut, Klima- und Umweltschutzmaßnamen zurückzustellen. Dabei wäre die gegenwärtige Krise auch eine gewaltige Chance, den ökologischen Umbau der Wirtschaft zu beschleunigen. weiter

Ökolandbau schützt die Artenvielfalt 60 Prozent mehr Schmetterlingsarten im Ökolandbau - das ist das Ergebnis einer Studie der Zoologischen Sammlung München. Die Untersuchungen zeigen deutlich, dass der Ökolandbau einen wichtigen Beitrag zum Artenschutz leistet. weiter

Sulfoxaflor: gefährlich und trotzdem erlaubt Sulfoxaflor ist ein hochwirksames Insektengift. Bei der Zulassung des Wirkstoffs fehlten Daten über das Risiko für bestäubende Insekten. Wir haben jetzt die geheimen Studien, die der Hersteller nachreichen musste, unabhängig analysieren lassen. weiter

Gemüse und Obst oft mit Pestiziden belastet Neue Untersuchungen zu Pestizidrückständen in Gemüse und Obst zeigen, dass ein Großteil der untersuchten Proben belastet ist. Dies geht aus den jährlichen Berichten vom Chemischen und Veterinäruntersuchungsamt Stuttgart (CVUA) hervor. weiter

Energiewende rückwärts Die Bundesregierung muss den Ausbau der erneuerbaren Energien jetzt durch verschiedenste Maßnahmen ankurbeln – anstatt ihn sogar noch weiter auszubremsen. Sonst könnte die Energiewende bald sogar rückwärts laufen. weiter

Der Kampf gegen die Klimakrise in Zeiten von Corona Die Corona-Krise ist eine tiefe Zäsur für das gesellschaftliche Leben, die Wirtschaft und die Politik. Im Umweltinstitut sind wir trotz alledem weiter auf Hochtouren aktiv, um den Klimaschutz voranzubringen. weiter

Regional ist erste Wahl Eine ökologische, regionale und solidarische Landwirtschaft ist nicht nur besser für die Umwelt, sondern auch krisenfest. Hier lesen Sie, wie wir selbst regional und ökologisch einkaufen und wie einfach auch Sie damit anfangen können. weiter

Auch viele Bauern haben es satt! Auch im neuen Jahr reißen die Bauernproteste gegen neue Umweltauflagen nicht ab. Doch längst nicht alle LandwirtInnen sperren sich gegen mehr Tier- und Naturschutz. weiter

„Bienen und Bauern retten“ geht weiter: Vorerst nur noch online Fast 300.000 Menschen aus der ganzen EU haben bereits unsere Europäische Bürgerinitiative „Bienen und Bauern retten“ unterschrieben. Deshalb ist klar: Auch in Zeiten von Corona kämpfen wir weiter für eine pestizidfreie Landwirtschaft. weiter

Corona: Umweltinstitut im Home Office In Reaktion auf die Corona-Krise arbeitet auch das Umweltinstitut aktuell überwiegend aus dem Home Office. Einen persönlichen Einblick, wie sich die aktuelle Situation auf uns und unsere Arbeit auswirkt, gibt unser Kaufmännischer Geschäftsführer Mart... weiter

Explosion im Atomkraftwerk Mochovce 3 An der Baustelle des slowakischen Atomkraftwerks Mochovce 3 ist während eines Tests ist einer der sechs Notstrom-Dieselgeneratoren explodiert. Höchste Zeit das Pannen-AKW zu stoppen! weiter

Verbotene Pestizide: Bei Importen erlaubt? Sollte die EU, wenn sie ein Pestizid verbietet, weil es beispielsweise krebserregend ist, Lebensmittelimporte mit Rückständen dieses Stoffes erlauben? Um diese Frage tobt in Brüssel gerade ein Streit. Dabei spielt auch das CETA-Abkommen eine wichtige... weiter

Schwach-und Mittelaktiver Atommüll: Die unterschätzte Gefahr Im Vergleich zu hochradioaktivem Atommüll wird schwach- und mittelaktiven Abfällen wenig Aufmerksamkeit gewidmet, dabei können auch von diesen erhebliche Gefahren ausgehen. weiter

Datteln: KlimaaktivistInnen besetzen Kohlekraftwerk Trotz Klimakrise soll mit Datteln 4 im Sommer ein neues Kohlekraftwerk ans Netz gehen. Es könnte schon bald zu einem zentralen Kristallisationspunkt des Klimaprotests werden. Auftakt am Wochenende: eine Besetzung. weiter

EU-Ziele für den Schutz der Artenvielfalt: Klein-Klein statt Systemwandel? Ein Entwurf der neuen EU-Biodiversitäts-Strategie wurde am Dienstag öffentlich. Aus den geleakten Dokumenten wird deutlich: Die EU-Kommission droht mit halbherzigen Zielen den dringend notwendigen Systemwechsel in der Landwirtschaft zu verschlafen.  weiter

2038 ist zu spät! Bund und Länder einigen sich auf einen Stilllegungspfad für den Kohleausstieg. Dabei übergehen sie zentrale Empfehlungen der Kohlekommission. Ein groteskes Schauspiel, angesichts der weiter voranschreitenden Klimakrise. weiter

Demo-Erfahrungsbericht: Wir haben es satt! Rund 27.000 Menschen protestierten am Samstag bei der „Wir haben es satt“-Demo in Berlin für die Agrarwendet. Lesen Sie hier den Erfahrungsbericht von Luis Frey, der gerade ein FÖJ beim Umweltinstitut absolviert. weiter

Garchinger Reaktor wieder angefahren Mitte Januar ist der Garchinger Forschungsreaktor nach zehnmonatiger Zwangspause wieder angefahren – atomwaffenfähiges Uran wurde dafür an der Grenze umgeladen. Der Betrieb ist nach wie vor illegal. weiter

Warnsignale aus der Zukunft Immense Buschfeuer überziehen Australien. Ohne die menschengemachte Erderhitzung wäre ihr aktuelles Ausmaß kaum vorstellbar. Ist das Feuerinferno ein Vorbote noch schlimmerer Klimakatastrophen? weiter

Alle Meldungen im Archiv