Facebook .
Twitter .
Menü
Home  trenner  Alle Meldungen

Meldungsarchiv

Aktuelle Meldungen
1 / n

Das Ende des „Anti-Klimaschutzvertrags“ steht bevor Der Vertrag über die Energiecharta gibt Investor:innen die Möglichkeit, Staaten vor internationalen Schiedsgerichten zu verklagen. Er ist ein großes Hindernis für den Klimaschutz und muss endlich gekündigt werden. weiter

Nachruf: Wir trauern um Harald Nestler In stiller Trauer gedenken wir unserem ehemaligen Geschäftsführer und Ehrenvorstand Harald Nestler.  weiter

Atommüll: Zum strahlenden Erbe des Atomzeitalters Seit 2013 leitet Ursula Schönberger das Projekt "Atommüllreport". Im Interview erklärt sie, warum das Projekt gerade angesichts des Atomausstiegs für einen verantwortungsvollen Umgang mit Atommüll nötig ist. weiter

EEG-Novelle: Weniger Hürden für den Solar-Ausbau Soeben wurde die Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) beschlossen. Sie enthält wichtige Änderungen für die Solaroffensive, doch die für den Klimaschutz essenzielle Anhebung der Ausbauziele wurde vertagt. weiter

Pestizide im Bordeaux: Umweltschützerin vor Gericht Eine Woche vor Weihnachten begann der Prozess gegen die französische Umweltschützerin Valérie Murat. Sie hatte Pestizidrückstände in Bordeaux-Weinen nachweisen können, die mit besonders umweltfreundlichen Anbau werben. weiter

Notfallzulassungen für Insektengifte verhindern! Wir fordern in einem offenen Brief von Agrarministerin Klöckner, Notfallzulassungen für Neonicotinoide zu verhindern. Die Insektengifte wurden aus gutem Grund verboten: Sie stellen eine große Gefahr für Insekten dar und bedrohen die Artenvielfalt. weiter

Atomausstieg in Belgien: Machbar! Aus Sicht des Energiekonzerns Engie Electrabel muss die belgische Regierung noch bis Ende dieses Jahres entscheiden, einzelne Reaktoren über 2025 hinaus zu verlängern – sonst drohe ein Blackout. Doch dieser Argumentation fehlt jede Substanz. weiter

Gericht erlaubt Export von Brennelementen nach Belgien Der VGH Kassel hat entschieden: Die Klage eines Atomkraftgegners gegen einen Brennelemente-Export nach Belgien hat keine aufschiebende Wirkung für den Transport. Über die Rechtmäßigkeit der Ausfuhr wird erst im Hauptverfahren entschieden. weiter

Konflikt um den Dannenröder Wald: A49 oder 1,5 Grad? Am Nikolaussonntag waren Vertreter:innen des Umweltinstituts im Dannenröder Wald, um sich vor Ort an den Protesten gegen den Bau der Autobahn A49 zu beteiligen. Hier berichten sie über ihre Erfahrungen und die Lage im Wald. weiter

Pariser Klimaabkommen: Noch nicht auf Kurs Das Pariser Klimaabkommen feiert sein fünfjähriges Jubiläum. Es ist ein Meilenstein in der Geschichte internationaler Klimaverhandlungen, doch die Umsetzung wird gerne in die Zukunft verschoben. Wie ist die Bilanz nach einem halben Jahrzehnt? weiter

Pestizidprozess: Zweiter Gerichtstermin, zweite Verschiebung Vergangenen Freitag fand am Landesgericht in Bozen im Rahmen des Südtiroler Pestizidprozesses die zweite Verhandlung gegen unseren Referenten Karl Bär statt. Dabei kam es erneut zu einer Verschiebung. weiter

Forsa-Umfrage: 77 Prozent der Bevölkerung für Pestizid-Aussstieg Mit 77 Prozent befürwortet ein Großteil der deutschen Bevölkerung einen Ausstieg aus der Nutzung von Pestiziden in der Landwirtschaft. Dies hat eine repräsentative forsa-Umfrage ergeben. weiter

Volksbegehren Niedersachsen: Erfolg für die Artenvielfalt Die Volksinitiative „Artenvielfalt Jetzt!“ in Niedersachsen hat mehr als fünf Mal so viele Unterschriften wie nötig, um ein Volksbegehren zu beantragen. Dazu wird es trotzdem nicht kommen, denn ein Gesetz für mehr Artenschutz, auf das sich die Lande... weiter

Urteil zu Gen-Lachs: Zulassung verstößt gegen Umweltrecht Die Zulassung von genmanipuliertem Lachs in den USA verstößt gegen Umweltrecht. Dies urteilte ein Gericht in Kalifornien. Dennoch sollen die Turbo-Lachse noch dieses Jahr auf den Tellern der US-Amerikaner:innen landen. weiter

Soziale Bewegungen mit transformativem Potential Anna Schüler hat an der Konzeption unserer Karte zu Klimakrise und Klimagerechtigkeit mitgewirkt. Hier berichtet sie von Gesprächen mit Aktivist:innen weltweit und der Rolle sozialer Bewegungen als zentralem Motor gesellschaftlicher Veränderung. weiter

Der Hambi der Verkehrswende Es ist ungemütlich geworden in den Baumhäusern im Dannenröder Wald. Der Herbst bringt Regen und kühlere Temperaturen. Mit dem Oktober hat auch die Räumung der Waldbesetzung begonnen. Doch mit der Rodung nimmt auch der Protest zu. weiter

Nachhilfe für die Politik Zwischen der Klimapolitik der Bundesregierung und dem von ihr mitgetragenen Pariser Abkommen klafft eine immense Lücke. Fridays for Future legte nun eine Studie vor, die zeigt, wie ein klimagerechter Beitrag Deutschlands aussehen würde. weiter

Wir fordern drei Mal so viel Solar- und Windenergie! Die heutige erste Lesung zur Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) haben wir gemeinsam mit weiteren Umweltverbänden mit einer Protestaktion begleitet. weiter

Teilerfolg im Pestizidprozess Im Südtiroler Pestizidprozess können wir einen Teilerfolg vermelden: Weder der Verleger des oekom Verlags noch weitere Mitglieder des Umweltinstituts müssen sich vor Gericht verantworten. Der Prozess gegen Karl Bär geht jedoch weiter. weiter

Trotz Artensterben: Keine Agrarwende in Sicht Der Zustand der Artenvielfalt ist alarmierend. Hauptverantwortlich für den Rückgang ist die intensive Landwirtschaft. Hoffnungen auf Besserung erlitten nun einen schweren Schlag: Die neue Agrarpolitik ist nicht geeignet, das Artensterben aufzuhalten. weiter

EuGH-Urteil: Französisches Bienengift-Verbot war rechtens Frankreich hat 2018 fünf für Bienen hoch gefährliche Insektengifte verboten. Dagegen klagte der französische Pflanzenschutzverband. Nun kam das Urteil des Gerichtshofs der Europäischen Union: Die erlassenen Verbote waren rechtens. weiter

Verleger vor Gericht: Pestizidprozess geht weiter  Nach der Eröffnung des Strafgerichtsprozesses gegen unseren Agrarreferenten Karl Bär Mitte September wird nun vor dem Bozener Landesgericht darüber verhandelt, ob auch gegen Jacob Radloff, den Geschäftsführer des oekom Verlags, Anklage erhoben wird. weiter

Etappensieg: Gericht stoppt Brennelemente-Export Vorläufig darf die Atomfabrik in Lingen keinen Brennstoff ans belgische AKW Doel liefern. An der Rechtmäßigkeit der Exportgenehmigung bestehen aus Sicht des Gerichts Zweifel, die eine umfassendere rechtliche Klärung erforderlich machen. weiter

<br>

Stellungnahme zu Kritik von Pestizidindustrie an unserer Studie Den Versuch uns zu diskreditieren lassen wir nicht auf uns sitzen! Deshalb nehmen das Bündnis für eine enkeltaugliche Landwirtschaft und das Umweltinstitut öffentlich Stellung zu Vorwürfen von Seiten der Pestizid-Hersteller an unserer gemeinsamen Stu... weiter

Neue Studie zu Pestizid-Cocktails: Der Mix macht das Gift Eine neue Studie weist einmal mehr auf schwerwiegende Mängel in der Risikobewertung von Pestiziden hin: Der sogenannte Cocktail-Effekt spielt in den Zulassungsverfahren durch die EU-Behörden keine Rolle. weiter

Kurzstudie: Stromversorgung in Belgien auch ohne AKW Doel 1 und 2 gewährleistet In einer aktuellen Analyse zeigen wir nun: Eine sofortige Abschaltung der Atomreaktoren Doel 1 und 2 würde die Stromversorgung in Belgien nicht beeinträchtigen. Mehr noch: Ein vollständiger Atomausstieg Belgiens ist grundsätzlich machbar. weiter

EU-Parlament verschärft Klimaziele Gestern hat das EU-Parlament das europäische Klimagesetz mit einer knappen Mehrheit gegen Union, FDP und AfD deutlich verschärft. Es beschloss, das europäische Klimaziel für 2030 auf 60 Prozent weniger Emissionen im Vergleich zu 1990 anzuheben. weiter

Pestizide aus Südtirol belasten Luft in der Schweiz Pestizide aus Südtirol werden über die Luft bis ins Schweizer Münstertal verfrachtet. Dies fand das Umweltinstitut München im Auftrag des Graubündner Amts für Natur und Umwelt (ANU) heraus. weiter

Pestizidrückstände in der Luft: Wir haben nachgemessen Pestizide verbreiten sich kilometerweit durch die Luft und lassen sich praktisch überall in Deutschland nachweisen. Das belegt eine Studie, die wir gemeinsam mit dem Bündnis für eine enkeltaugliche Landwirtschaft in Auftrag gegeben haben. weiter

Suche nach "Endlager": Gorleben soll leben! Der „Zwischenbericht Teilgebiete“ zeigt: Der Salzstock Gorleben wird kein Endlager. Ein Erfolg für die Anti-Atom-Bewegung. Und eine Mahnung: Eine erfolgreiche Standortauswahl braucht ein transparentes und wissenschaftsbasiertes Verfahren. weiter

Kein Grad weiter! Aus Statistiken und Prognosen zur Klimakrise werden derzeit weltweit Feuer, Dürren und Fluten. Die Klimakrise offenbart sich als ein Ausnahmezustand. Doch welche Schlüsse ziehen wir daraus? weiter

Klimagerechtigkeit „à la carte“ 2.0 Die Neuauflage ist demnächst erhältlich. Auf unserer Weltkarte zeigen wir, wie sich bestehende Ungerechtigkeiten bei +3 Grad weiter verstärken. Und wie sich der Protest dagegen aufstellt. In der Neuauflage haben wir einige Details aktualisiert. weiter

Auftakt im Pestizidprozess: So lief der erste Verhandlungstag Am Dienstag begann das Gerichtsverfahren gegen unseren Referenten für Agrar- und Handelspolitik vor dem Landesgericht in Bozen. Wieso es gut lief, aber noch nicht vorbei ist, lesen sie hier. weiter

Wald oder Asphalt? Ein kerngesunder Wald in einem Trinkwasserschutzgebiet soll einer Autobahn weichen. Doch hunderte KlimaaktivistInnen halten den Wald seit rund einem Jahr besetzt. Die Geschichte des Hambacher Waldes könnte sich bald wiederholen. weiter

Neue Gentechnik: Erstes Nachweisverfahren entwickelt Sechs zivilgesellschaftliche Verbände und ein Einzelhandelsunternehmen liefern erstmals den Beweis, dass auch winzige Genveränderungen mit neuen Gentech-Methoden wie CRISPR/Cas & Co. nachweisbar sind. weiter

Vor Gericht wegen Kritik am Pestizideinsatz in Südtirol Weil wir den hohen Pestizideinsatz in Südtirol kritisiert haben, müssen wir uns vor Gericht verteidigen: Der Südtiroler Landesrat für Landwirtschaft Arnold Schuler und über 1300 LandwirtInnen begegneten unserer Kritik mit Strafanzeigen. weiter

Unterschriftenübergabe in Berlin: „Gehen Sie uns aus der Sonne, Herr Altmaier!“ Gemeinsam mit dem Bündnis Bürgerenergie, dem Solarenergie-Förderverein und Campact haben wir dem Ministerium über 140.000 Unterschriften für eine Solaroffensive übergeben. weiter

Grundwasser in der Schweiz stark mit Pestiziden belastet Das Grundwasser in der Schweiz ist vielerorts stark mit Pestizid-Rückständen und deren Abbauprodukten belastet. Besonders problematisch ist der inzwischen verbotene Wirkstoff Chlorothalonil, der als wahrscheinlich krebserregend gilt. weiter

Auf zum Klimastreik am 25.9.! „Fridays for Future“ lässt nicht locker. Am 25. September lädt die globale Klimagerechtigkeitsbewegung zum nächsten Großstreik ein. Auch in Deutschland sind zahlreiche Proteste geplant. weiter

Kommt das Glyphosat-Verbot in Österreich? In Österreich herrscht große Uneinigkeit darüber, ob das Land Glyphosat im Alleingang verbieten kann. Die EU-Kommission hat sich zwar dagegen ausgesprochen. Doch die Form, in der die EU ihre Bedenken äußert, ist rechtlich nicht bindend. weiter

Klage gegen Brennelemente-Export nach Belgien Marode Atomreaktoren in Belgien sollen mit Brennelementen aus Deutschland versorgt werden, dem Atomausstiegsbeschluss der Bundesregierung zum Trotz. Wir unterstützen eine Klage gegen die Ausfuhrgenehmigung. weiter

Freie Fahrt für die Bürgerenergie! Katharina Habersbrunner, Vorständin des Bündnis Bürgerenergie sowie der Bürgerenergiegenossenschaft BENG eG, malt im Interview die Zukunft der erneuerbaren Energien aus: Dezentral, inklusiv, resilient und in Hand der Bürgerinnen und Bürger. weiter

Insektensterben: Verbotene Pesitzide werden in der EU weiter eingesetzt Trotz eines EU-weiten Verbots von drei Neonicotinoiden werden diese Gifte in vielen EU-Staaten weiterhin eingesetzt. Auch in Deutschland gibt es nun Forderungen, die aus gutem Grund verbotenen Pestizide wieder einsetzen zu dürfen. weiter

Hornlosigkeit: Doch kein Patent auf Kühe? Hornlose Rinder werden immer gefragter, auch in deutschen Ställen. Ein US-amerikanisches Unternehmen will mit Gentechnik nachhelfen und wollte sich seine hornlosen Gen-Rinder patentieren lassen. Nun liegt das Patentverfahren auf Eis. weiter

Kohlegesetz: Milliarden für die Kohlekonzerne Die große Koalition verabschiedet ein Kohlegesetz, das wenig Klimaschutz für sehr viel Geld erkauft. Dass es auch anders geht, zeigt das Beispiel Spanien. weiter

Nach dem Kohlegesetz: Reform des EEG steht an Eigentlich sollte die Reform des vor 20 Jahren eingeführten Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) bereits vor der Sommerpause kommen. Nun wird ein Entwurf aus dem Wirtschaftsministerium während der Sommerpause erwartet. weiter

Atommüll: Über GAUkeleien und KERNkompetenzen Wie kann der Atommüll über mindestens 1 Million Jahre sicher gelagert werden? Mit dem dem Projekt Atommüllreport stellen wir eine Reihe von Online-Veranstaltungen mit ausgewiesenen ExpertInnen auf die Beine.
Ab August, immer Mittwochs. weiter

Revision des EURATOM-Vertrages dringend notwendig Der EURATOM-Vertrag ist antiquiert und blockiert die Energiewende. Zum 1. Juli übernimmt Deutschland den Vorsitz im Rat der Europäischen Union und kann dies ändern! weiter

Patente auf Leben: Jetzt muss die Politik handeln In einem offenen Brief fordern wir Justizministerin Lambrecht auf, sich im Verwaltungsrat des Europäischen Patentamts für die Einhaltung der Regeln bei der Patentierung von Pflanzen und Tieren einzusetzen. weiter

Eine Technologie mit Katastrophenpotential Gentechnische Werkzeuge haben das Potential entwickelt, ganze Arten gezielt auszurotten. Die so genannte Gene Drives werden in Laboren bereits verwendet, ohne dass es rechtlich bindende internationale Regelungen dazu gibt. weiter

Alle Meldungen im Archiv