Facebook .
Twitter .
Menü
Home  trenner  Archiv Radioaktivität  trenner  Abgeschlossene Aktionen  trenner  Weltklimakonferenz 2009

Weltklimakonferenz 2009

Kopenhagen, 7. bis 18. Dezember 2009:

Die Delegierten der UN-Klimakonferenz sollen das Weltklima retten, wieder einmal. Und weil die Lobbyisten der Energiekonzerne nicht faul waren, sind auch falsche Freunde dabei: Atomkraft, Agrosprit und CCS (die Abscheidung und Lagerung von Kohlendioxid, das bei der Produktion von Kohlestrom anfällt). Sie sollen, so wollen die Profiteure uns Glauben machen, die Klimaretter sein.

Das Gegenteil freilich ist der Fall. Atomkraft, Agrosprit und CCS sind Klimakiller. Sie zementieren den Weg in die Katastrophe. Sie dürfen deshalb auf keinen Fall zu Clean Development Mechanisms erklärt werden, zu Mechanismen für eine umweltverträgliche Entwicklung.

Lesen Sie hier, warum Atomkraft, Agrosprit und CCS die „false friends“ des Klimaschutzes sind. Bestellen Sie unsere dreiteilige Flyerserie zur Weltklimakonferenz.

Anti-Atom-Aktion bei der Meerjungfrau in Kopenhagen

Donnerstag, 10. Dezember 2009:

Am vierten Tag des UN-Klimagipfels in Kopenhagen organisierten zehn Umweltorganisationen aus verschiedenen Ländern, Partner der internationalen Kampagne "Don´t Nuke the Climate" , eine Aktion bei der Meerjungfrau.

Lesen Sie unsere Pressemitteilung zu dieser Aktion.

Petition-Übergabe auf der Klimakonferenz

Dienstag, 15. Dezember 2009:

Mehr als 50.000 Menschen aus der ganzen Welt unterzeichneten eine Petition für ein Atomkraft freies Kyoto-Folgeabkommen.