Facebook .
Twitter .
Menü
Home  trenner  Fragen und Antworten  trenner  Bekleidung  trenner  Tipps für den öko-fairen Kleiderkauf
Fragen und Antworten

Tipps für den öko-fairen Kleiderkauf

  • Weltweit gibt es weit über 100 verschiedene Textilsiegel – alle mit unterschiedlich strengen Kriterien. Deshalb ist es wichtig, genau hinzuschauen und nachzufragen.
  • Der Global Organic Textile Standard (GOTS) und das Zertifikat Naturtextil Best stellen derzeit die höchsten ökologischen und sozialen Kriterien an die Textilindustrie.
  • Kunstfasern haben zwei schwerwiegende Nachteile gegenüber Naturfasern: Zum einem basieren sie auf dem endlichen Rohstoff Erdöl, zum anderen reichern sich Mikrokunstfasern in der Umwelt an.
  • Die Herstellung von Textilien ist immer mit Umweltbelastungen verbunden. Deshalb sollten Sie Wert auf Qualität statt Quantität legen und so wenig Kleidung wie möglich kaufen.
  • Auch der Griff zur Secondhand-Ware verbessert die Ökobilanz ihres Kleiderschrankes deutlich.
August 2016
Infomaterialien
1 / n

Was steckt in meinem T-Shirt?

Dieser Frage gehen wir in unserem Textil-Flyer auf den Grund und zeigen öko-faire Alternativen auf.

Flyer bestellen

Download (PDF, 2.4 MB)

Im Namen der Mode

Die Ausgabe 62 der Münchner Stadtgespräche beschäftigt sich mit den Auswirkungen der Textilindustrie.

zur Website

Download (PDF, 2.2 MB)

Münchner Stadtgespräche

In der Ausgabe 62 der Münchner Stadtgespräche finden Sie viele weitere Informationen rund um das Thema Bekleidung.  zur Website