Logo Umweltinstitut
Newsletter des Umweltinstitut München e.V.
Sonntag, den 1. April 2012

Endlich! Sinnvolle Gentechnikanwendung:
Echter Osterhase!

Liebe Freundinnen und Freunde des Umweltinstitut München,

Osterhase; Bild: Fotoliaheute am Sonntag, den 1. April 2012 wird um 15 Uhr im Tierpark Hellabrunn der erste echte Osterhase, der bunte Eier legen kann, vorgestellt. Die neue „Tierart“ wurde von einem Konsortium der Chemie- und Agrarindustrie mit Hilfe der Gentechnik hergestellt.

Diese Präsentation dient gleichzeitig als Testlauf für das große Eiersuchen an Ostern, bei dem bereits ausschließlich Haseneier versteckt werden sollen.
Alle Besucher des Münchner Tierparks, die von den Hasen gelegte Eier finden, dürfen diese selbstverständlich mit nach Hause nehmen. Besonders stolz ist die Industrie auf die Biovariante der Hasen, die naturfarbene Eier legen, wenn sie mit Biofutter gefüttert werden.

Osterhase; Bild: FotoliaMit der neuen Gentechnikanwendung werden nicht nur endlich die Wünsche und Phantasien der Kinder befriedigt, sondern auch die Qualen der Legebatteriehühner beendet, die ohnehin nur braune oder weiße Eier legen können.

Ein Sprecher von Monsanto teilte mit, dass es bei entsprechender Fütterung schon bald möglich sein wird, die Osterhasen Eier in Glitzer- oder Metallicfarbe legen zu lassen. Geeignete Futterpflanzen werden von der Gentechnikabteilung des Konzerns gerade entwickelt.

Harald Nestler, Vorstand im Umweltinstitut München, freut sich, dass die Industrie sich endlich an den wahren Bedürfnissen der Menschen orientiert.

Mit herzlichen Grüßen, Ihr

Harald Nestler
Vorstand



Das Umweltinstitut bei Facebook
Das Umweltinstitut bei Twitter

Spenden
Nur mit Ihrer Hilfe können wir unsere unabhängige Forschungs- und Aufklärungsarbeit fortsetzen. Unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende! Hier können Sie bequem online spenden.
 
Natürlich können Sie auch auf unser Spendenkonto überweisen:
Umweltinstitut München e.V.
Konto 8 831 100, BLZ 700 205 00
Bank für Sozialwirtschaft
Spenden und Beiträge an das Umweltinstitut München e.V. sind steuerlich absetzbar und zwar bis zur Höhe von 20% Ihrer persönlichen Einkünfte.
Fördern
Unsere Unterstützerinnen und Unterstützer garantieren, dass wir auch in Zukunft unabhängig und kritisch arbeiten können. Hier können Sie bequem online Förderer werden.
Weiterempfehlen
Wenn Ihnen unser Newsletter gefällt: Empfehlen Sie uns weiter!
Einfach auf "Weiterleiten" drücken oder übermitteln Sie Ihren Freunden und Bekannten folgenden Link:
www.umweltinstitut.org/newsletter
Anregungen
Anregungen und Kritik sind immer willkommen!
newsletter@umweltinstitut.org
Umweltinstitut München e.V. | Landwehrstraße 64 a | 80336 München | umweltinstitut.org

Abmeldung von diesem Newsletter:

Anhang: