Dienstag, 01.11.2016

  Newsletter
 
 
 
 
 
 

Jetzt mitmachen: Steuertrick der Atomkonzerne stoppen!

Liebe Freundinnen und Freunde des Umweltinstituts,

Ende 2016 soll die Brennelementesteuer auf Uran und Plutonium auslaufen – ganz zur Freude der Atomkonzerne und zu Lasten von uns SteuerzahlerInnen, die wir noch über viele Generationen hinweg für die Folgekosten der Atomkraft aufkommen müssen. Doch damit nicht genug: Um ihren finanziellen Verpflichtungen schon jetzt zu entgehen, haben sich die Energieriesen einen Trick einfallen lassen: Die Konzerne zögern den Wechsel der Brennelemente in ihren Atomkraftwerken bis zum nächsten Jahr hinaus und umgehen so die Steuer. Damit schleusen sie rund 750 Millionen Euro am Fiskus vorbei – Geld, das an anderer Stelle fehlt.

Dieses Schlupfloch muss dringend gestopft werden. In einer gemeinsamen Aktion mit .ausgestrahlt und Campact fordern wir Finanzminister Schäuble auf: Stoppen Sie den Steuertrick der AKW-Betreiber und verlängern Sie die Brennelementesteuer um ein Jahr!

Schon am Freitag wollen wir Herrn Schäuble in Berlin mit den Unterschriften unserer Eilaktion konfrontieren. Unterschreiben Sie deshalb gleich jetzt unseren Appell!

Jetzt mitmachen: Steuertrick der Atomkonzerne stoppen!
 
 
 

Unterstüzten Sie uns am Freitag in Berlin?

 
 

 

Bild von einer Aktion gegen AtomkraftAm Freitag präsentiert Bundesfinanzminister Schäuble die Schätzung der Steuereinnahmen für dieses und die nächsten Jahre. Diesen Termin nehmen wir zum Anlass, um ihn mit einer kreativen Protestaktion an seine Pflicht zu erinnern, Steuervermeidung zu verhindern.

Fordern Sie Herrn Schäuble mit uns gemeinsam auf, den Steuertrick der Atomkonzerne zu stoppen!

Wann: Freitag, 4. November, 13.00 Uhr

Wo: vor dem Bundesministerium der Finanzen,
Wilhelmstraße 97, 10117 Berlin


Klicken Sie hier für eine Karte mit dem Aktionstandort.

 
 
 

Auf Ihren Beitrag kommt es an!

Unsere Unterstützerinnen und Unterstützer garantieren, dass wir auch in Zukunft unabhängig und kritisch arbeiten können. Hier können Sie schnell und unkompliziert spenden oder unsere Arbeit langfristig unterstützen.

Werden Sie jetzt Fördermitglied des Umweltinstituts und erhalten Sie als Dankeschön eine Prämie aus unserem Programm.

Foerdermitglied werden

Online spenden

Alternativ können Sie auch schnell und bequem per PayPalspenden.


Mit herzlichen Grüßen, Ihr

Unterschrift Harald Nestler

Harald Nestler
Vorstand

 

 

Stellenangebote

 
 
 
 

Zur Verstärkung unseres Teams in München suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt:

Referent/in für Radioaktivität, Atom- und Energiepolitik

 

 
 
 

Spenden

Nur mit Ihrer Hilfe können wir unsere unabhängige Forschungs- und Aufklärungsarbeit fortsetzen. Unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende! Hier können Sie bequem online spenden.

Natürlich können Sie auch auf unser Spendenkonto überweisen:
Umweltinstitut München e.V.
Kto. 8831101, BLZ 70020500
IBAN: DE 70 7002 0500 0008 8311 01
BIC: BFSWDE33MUE
Bank für Sozialwirtschaft München

Spenden und Beiträge an das Umweltinstitut München e.V. sind steuerlich absetzbar und zwar bis zur Höhe von 20 Prozent Ihrer persönlichen Einkünfte.

Fördern

Unsere Unterstützerinnen und Unterstützer garantieren, dass wir auch in Zukunft unabhängig und kritisch arbeiten können. Hier können Sie bequem online Fördermitglied werden.

Weiterempfehlen

Wenn Ihnen unser Newsletter gefällt: Empfehlen Sie uns weiter!
Einfach auf "Weiterleiten" drücken oder übermitteln Sie Ihren Freunden und Bekannten folgenden Link: www.umweltinstitut.org/newsletter


Wenn Sie diesen Newsletter nicht länger beziehen möchten, können Sie sich hier abmelden.

   
 
 

Umweltinstitut München e.V. · Landwehrstraße 64a · 80336 München · umweltinstitut.org