Untitled document
Logo Umweltinstitut
Newsletter des Umweltinstitut München e.V.
Freitag, 14. Februar 2014

Falls dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier


TTIP-Infokampagne: Konzerne auf Kaperfahrt

  Teilen auf Facebook

Liebe Freundinnen und Freunde des Umweltinstitut München,

TTIP-Flyerderzeit verhandeln die US-Regierung und die EU-Kommission das Transatlantische Handels- und Investitionsabkommen TTIP. Während Unternehmen und Wirtschaftsverbände zu den Verhandlungen Zugang haben, bleiben die Öffentlichkeit und das Europäische Parlament außen vor. Unter den Tisch fallen die Interessen der Umwelt und der Menschen.

So drohen Wachstumshormone im Rindfleisch, in Chlor gebadetes Hähnchenfleisch und genmanipulierte Soja auf den europäischen Markt zu gelangen. Auf den Abschluss von Freihandelsabkommen folgt ein ruinöser Wettbewerb, der auch das Bauernhöfesterben beschleunigt und die Rechte der Gewerkschaften aushöhlt, wie Beispiele aus der Vergangenheit zeigen.

Helfen Sie uns, TTIP zu verhindern! Beteiligen Sie sich jetzt an unserer Online-Aktion und werden Sie Teil unserer Infokampagne, indem Sie Flyer und Aufkleber verteilen, einen oder mehrere Kartons mit Informations- und Protestmaterial spenden oder Fördermitglied werden.


Sie haben drei Möglichkeiten, diese Aktion zu unterstützen:

1.) TTIP-Flyer und Aufkleber verteilen

Auf jeden Aktionskarton kommt es an. Verteilen Sie die Flyer und Aufkleber an Nachbarn und Kollegen, in den Bioläden, Kinos, Gaststätten, bei Veranstaltungen, im Verein, bei Stadtteilfesten. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Aber vergessen Sie bitte nicht zu fragen, bevor Sie auslegen oder Aufkleber anbringen.

TTIP-Faltblätter bestellen

2.) Einen oder mehrere Kartons spenden

Diese standardisierten Pakete erleichtern uns den Vertrieb. Trotzdem kosten Druck und Versand der Faltblätter und Aufkleber viel Geld. Durch eine Spende von 30 Euro ermöglichen Sie den Druck und Versand eines Aktions-Pakets.

Online spenden


3.) Förderer werden

Unsere bundesweit erfolgreichen Kampagnen und die kontinuierliche Arbeit des Umweltinstitut München e.V. sind nur möglich durch die regelmäßigen Beiträge unserer Förderer.

Hier können Sie sofort online Fördermitglied werden. Jedes neue Fördermitglied erhält eine attraktive Prämie aus unserem Programm.

Fördermitglied werden



Merkels Kabinett räumt Gen-Mais 1507 den Weg frei

  Teilen auf Facebook

Gen-Mais 1507"Wir erkennen die Vorbehalte des Großteils der Bevölkerung gegenüber der grünen Gentechnik an", erklärte die Bundesregierung in ihrem Koalitionsvertrag. Doch bei der Abstimmung im EU-Ministerrat versäumte Deutschland eine wichtige Gelegenheit, dem Willen der Bevölkerung durch ein "Nein" zur Zulassung des Gen-Mais 1507 Ausdruck zu verleihen. Da sich keine qualifizierte Mehrheit gegen die Zulassung fand, liegt nun das letzte Wort bei der gentechnikfreundlichen EU-Kommission.

CSU-Agrarminister Friedrich argumentierte, er möchte sich für die Freiheit der Länder und Regionen einsetzen, Gentechnik auf ihren Territorien zu verbieten. Wir halten entgegen: Der Gen-Mais 1507 steht symbolisch für ein verfehltes Landwirtschaftsmodell, das gegen statt mit der Natur arbeitet. Ein EU-weites Verbot wäre daher angebracht gewesen - und nicht Ausstiegsklauseln für einzelne gentechnikkritische Regionen. Reif fürs Kabarett ist die Aussage von CSU und SPD, dass sie "eigentlich" gegen Gentechnik seien.


Mit herzlichen Grüßen, Ihr

Unterschrift Harald Nestler

Harald Nestler
Vorstand


Facebook Umweltinstitut München
Das Umweltinstitut bei Facebook Twitter Umweltinstitut München Das Umweltinstitut bei Twitter

Spenden
Nur mit Ihrer Hilfe können wir unsere unabhängige Forschungs- und Aufklärungsarbeit fortsetzen. Unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende! Hier können Sie bequem online spenden.
 
Natürlich können Sie auch auf unser Spendenkonto überweisen:
Umweltinstitut München e.V.
Konto 8 831 100, BLZ 700 205 00
Bank für Sozialwirtschaft
Spenden und Beiträge an das Umweltinstitut München e.V. sind steuerlich absetzbar und zwar bis zur Höhe von 20% Ihrer persönlichen Einkünfte.
Fördern
Unsere Unterstützerinnen und Unterstützer garantieren, dass wir auch in Zukunft unabhängig und kritisch arbeiten können. Hier können Sie bequem online Fördermitglied werden.
Weiterempfehlen
Wenn Ihnen unser Newsletter gefällt: Empfehlen Sie uns weiter!
Einfach auf "Weiterleiten" drücken oder übermitteln Sie Ihren Freunden und Bekannten folgenden Link:
www.umweltinstitut.org/newsletter
Anregungen
Anregungen und Kritik sind immer willkommen!
newsletter@umweltinstitut.org
Umweltinstitut München e.V. | Landwehrstraße 64 a | 80336 München | umweltinstitut.org

Abmeldung von diesem Newsletter: