Ihr Newsletter vom Umweltinstitut – unabhängig, kritisch, engagiert.
Ihr Newsletter vom Umweltinstitut – unabhängig, kritisch, engagiert.
14.10.2021
Ihr Newsletter vom Umweltinstitut – unabhängig, kritisch, engagiert.
Spenden | Fördermitglied werden | Über uns | Kontakt
Genfood: Sagen Sie der EU-Kommission Ihre Meinung!
Genfood: Sagen Sie der EU-Kommission Ihre Meinung!

Liebe Freundinnen und Freunde des Umweltinstituts,

eine große Mehrheit von 84 Prozent der Bundesbürger:innen wünscht sich, dass alle genmanipulierten Lebensmittel im Handel gekennzeichnet werden – egal ob sie mit alten oder neuen Gentechnikmethoden erzeugt wurden. Das hat eine aktuelle repräsentative FORSA-Umfrage im Auftrag des Umweltinstituts ergeben. Mit gutem Recht wollen die meisten Verbraucher:innen wissen, was sie in ihren Einkaufskorb legen, und die freie Wahl haben, Genfood zu vermeiden.

Genau deswegen will die Gentechnik-Industrie unbedingt durchsetzen, dass wir vor dem Supermarkt-Regal nicht erkennen können, welche Lebensmittel mit den „neuen“ Gentechnikmethoden wie der Genschere CRISPR/Cas erzeugt wurden.

Große Agrarkonzerne üben daher momentan massiv Druck auf die EU-Kommission aus, um eine Aufweichung des bisher geltenden Gentechnikrechts in Europa zu erreichen. Das Ziel: Neue Gentechnikmethoden sollen von den bisherigen Regeln zu Gentechnik ausgenommen werden. Dann könnten künftig genmanipulierte Pflanzen ohne umfassende Risikoprüfung und ohne Kennzeichnung vermarktet werden. Dass Genfood ohne unser Wissen auf unseren Tellern landet, müssen wir nun gemeinsam verhindern!

Der Zeitpunkt dafür ist genau jetzt: Denn die EU-Kommission hat eine öffentliche Konsultation zur Änderung des Gentechnikrechts gestartet: Bis einschließlich 22. Oktober können EU-Bürger:innen sich daran beteiligen und ihre Meinung zu den Plänen aus Brüssel einbringen. Je mehr Menschen klarmachen, dass sie auch in Zukunft strenge Regeln für gentechnisch veränderte Lebensmittel fordern, desto höher ist die Chance, dass wir die Pläne der Gentechnik-Lobby noch aufhalten können.

Jetzt mitmachen!
Bitte nutzen Sie diese Chance, der EU-Kommission mitzuteilen, was Sie von Genfood halten. Mit unserem Online-Tool ist es ganz einfach, Ihrer Meinung in Brüssel zu Gehör zu verhelfen. Sie können dabei entweder unseren vorgefertigten Entwurf verwenden oder einen eigenen Text übermitteln. Lassen Sie uns jetzt einen deutlichen Appell an die EU-Kommission senden: Egal ob alt oder neu, Gentechnik bleibt Gentechnik und soll uns vom Acker bleiben!
Jetzt mitmachen!

Herzliche Grüße,

Sophia Guttenberger

Referentin für Gentechnik

Proteste für Klima und Gerechtigkeit!
Proteste für Klima und Gerechtigkeit!
Egal wer am Ende regiert: Für die drängendsten Fragen unserer Zeit – sei es Klimakrise, Artensterben oder soziale Ungleichheit – reichen die Vorschläge der Parteien bislang nicht aus. Ein breites Bündnis aus sozialen Bewegungen und Organisationen startet deshalb ab 20. Oktober die Aktionswoche „Gerechtigkeit jetzt!“. Teil davon: der zentrale Klimastreik in Berlin am 22. Oktober. Alles zu den Protesten erfahren Sie hier:
Mehr erfahren
Auf Ihren Beitrag kommt es an

Erst die Beiträge unserer Spender:innen und Fördermitglieder ermöglichen unsere Aufklärungs- und Kampagnenarbeit. Wenn Sie sich jetzt entscheiden, uns mit einem regelmäßigen Beitrag zu fördern, erhalten Sie von uns als Dankeschön ein Anzuchtset für „Microgreens”. Das Set besteht aus einer Porzellanschale, einem hochwertigen Edelstahleinsatz sowie zwei bio-zertifizierten Saatpads, damit Sie gleich loslegen können. 

Oder wählen Sie eine andere Prämie aus unserem Programm.

Microgreens von Heimgart
Fördermitglied werden!
Online spenden!
oder schnell und bequem per
Ihr Newsletter vom Umweltinstitut – unabhängig, kritisch, engagiert.
Hat Ihnen unser Newsletter gefallen?
Wenn Sie unseren Newsletter interessant und nützlich finden, freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung an Freund:innen und Bekannte. So helfen Sie uns dabei, noch mehr Menschen über unsere Aktionen zum Schutz der Umwelt zu informieren.
Jetzt weiterempfehlen!
Umweltinstitut München e.V.
Goethestr. 20 • 80336 München
Website: www.umweltinstitut.org
E-Mail:
info@umweltinstitut.org
Spendenkonto
Kto. 8831101, BLZ 70020500
IBAN: DE 70 7002 0500 0008 8311 01 • BIC: BFSWDE33MUE

Bank für Sozialwirtschaft München

Falls Sie eine Spendenquittung wünschen, geben Sie in Ihrer Überweisung bitte Ihre Adresse an.