Mittwoch, 22.06.2016

  Newsletter
 
 
 
 
 
 

Nur noch 48 Stunden, um Fracking in Deutschland zu verhindern!

 
 
 

Demonstration gegen Fracking

Liebe Freundinnen und Freunde des Umweltinstituts,

über ein Jahr lag das umstrittene Fracking-Gesetzespaket auf Eis. Nun soll es im Schatten von Fußball-Europameisterschaft und „Brexit“-Entscheidung im Eilverfahren durch den Bundestag gepeitscht werden: Mit nur drei Tagen Vorlauf hat die Bundesregierung den Termin für die Abstimmung nachträglich auf die Tagesordnung gesetzt. Sie hofft, das Gesetz so unter dem Radar der Öffentlichkeit verabschieden zu können.

Die Vorgeschichte: Seit fünf Jahren wird in Deutschland nicht gefrackt. Am vergangenen Mittwoch erklärte die Öl- und Gasindustrie jedoch plötzlich den Bruch dieses inoffiziellen Fracking-Moratoriums. Sie kündigte an, die Bearbeitung ihrer Bohranträge nach derzeit geltendem Recht zu erzwingen. Gleichzeitig forderte sie die Regierung auf, das „Fracking-Ermöglichungsgesetz“ möglichst schnell zu verabschieden. Die Industrie droht, die Politik spurt: Knapp eine Woche später ist der zuvor unmöglich erscheinende Kompromiss zwischen Union und SPD gefunden und soll schon in 48 Stunden den Bundestag passieren!

Dagegen wehren wir uns mit einer Eilaktion: Schreiben Sie jetzt Ihren Abgeordneten und stellen Sie klar, dass wir ihnen auch in Zeiten von Fußball-EM und „Brexit“ auf die Finger schauen. Fracking muss vollständig verboten werden!

Schreiben Sie jetzt eine E-Mail an Ihre Bundestagsabgeordneten!

 Jetzt mitmachen

 

Auf Ihren Beitrag kommt es an.

Ob es um Fracking geht, um Glyphosat oder um die ökologische Landwirtschaft: Unsere Unterstützerinnen und Unterstützer garantieren, dass wir auch in Zukunft unabhängig und kritisch arbeiten können. Hier können Sie schnell und unkompliziert spenden oder Fördermitglied des Umweltinstituts werden.

Jedes neue Fördermitglied erhält von uns als Dankeschön zwei Gläser Bio-Honig oder eine andere Prämie nach Wahl.

Foerdermitglied werden

Online spenden

Alternativ können Sie auch schnell und bequem per PayPalspenden.

 

Mit herzlichen Grüßen, Ihr

Unterschrift Harald Nestler

Harald Nestler
Vorstand

 
 
 
 

Spenden

Nur mit Ihrer Hilfe können wir unsere unabhängige Forschungs- und Aufklärungsarbeit fortsetzen. Unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende! Hier können Sie bequem online spenden.

Natürlich können Sie auch auf unser Spendenkonto überweisen:
Umweltinstitut München e.V.
Kto. 8831101, BLZ 70020500
IBAN: DE 70 7002 0500 0008 8311 01
BIC: BFSWDE33MUE
Bank für Sozialwirtschaft München

Spenden und Beiträge an das Umweltinstitut München e.V. sind steuerlich absetzbar und zwar bis zur Höhe von 20 Prozent Ihrer persönlichen Einkünfte.

Fördern

Unsere Unterstützerinnen und Unterstützer garantieren, dass wir auch in Zukunft unabhängig und kritisch arbeiten können. Hier können Sie bequem online Fördermitglied werden.

Weiterempfehlen

Wenn Ihnen unser Newsletter gefällt: Empfehlen Sie uns weiter!
Einfach auf "Weiterleiten" drücken oder übermitteln Sie Ihren Freunden und Bekannten folgenden Link: www.umweltinstitut.org/newsletter


Wenn Sie diesen Newsletter nicht länger beziehen möchten, können Sie sich hier abmelden.

   
 
 

Umweltinstitut München e.V. · Landwehrstraße 64a · 80336 München · umweltinstitut.org