Ihr Newsletter vom Umweltinstitut – unabhängig, kritisch, engagiert.
Ihr Newsletter vom Umweltinstitut – unabhängig, kritisch, engagiert.
22.07.2021
Ihr Newsletter vom Umweltinstitut – unabhängig, kritisch, engagiert.
Spenden | Fördermitglied werden | Über uns | Kontakt
Die Klimaschutz-Verweigerung der Union
Die Klimaschutz-Verweigerung der Union

Liebe Freundinnen und Freunde des Umweltinstituts,

das Hochwasser im Westen und Süden Deutschlands geht allmählich zurück. Sichtbar werden immense Schäden; aber auch, wie wenig die bisherige Regierungspolitik in Deutschland den Herausforderungen der Klimakrise gerecht wird. Nachdem die Ministerpräsidenten Laschet und Söder die Flutregionen in den von ihnen regierten Bundesländern besichtigten, versuchen beide sich gegenüber der Öffentlichkeit als Klimaschutzvorreiter zu präsentieren.

Doch in Wirklichkeit wird der Klimaschutz in Bayern und NRW mehr ausgebremst, als forciert. Beispiele: Mit Mindestabständen von 1000 Metern für Windräder wird der Ausbau der Windkraft nahezu zum Erliegen gebracht. Und erst gestern kassierte Söder die vor einem Jahr von ihm vollmundig versprochene Solarpflicht. Angesichts jahrzehntelanger Warnungen der Klimaforschung ist eine solche Politik, die Klimaschutz geradezu aktiv behindert, kaum mehr nachzuvollziehen.

Politik kann als die Aufgabe begriffen werden, Freiheit und Wohlstand der Menschen heute und in Zukunft zu sichern. Wie dies beim Klimaschutz gelingen kann, dazu liegen umfangreiche Maßnahmenvorschläge auf dem Tisch. Es liegt an uns allen, die hierfür nötigen Mehrheiten zu schaffen.

Mehr erfahren

Mit herzlichen Grüßen!

Philip Bedall

Referent für Energiepolitik

Zur Meldung!
Neue Gentechnik: Risikoprüfung nötig
Obwohl Studien aus den vergangenen Jahren zeigen, dass es auch bei neuen Gentechnik-Methoden wie CRISPR/Cas zu ungewollten Reaktionen im Genom kommt, will die EU-Kommission das Gentechnikrecht lockern. Dagegen forderten Mitarbeiter:innen deutscher und anderer europäischer Umweltbehörden erst kürzlich eine umfassende Risikoprüfung auch für neuartige Gen-Pflanzen. Mehr dazu in unserer Meldung.
Zur Meldung
Zur Meldung
Pestizid-Cocktails: Unterschätztes Risiko
Risiken für die Umwelt, die von sogenannten Pestizid-Cocktails ausgehen, werden im Zulassungsverfahren von Ackergiften unterschätzt. Dies zeigt eine aktuelle Studie, die vom Umweltbundesamt in Auftrag gegeben wurde. In der Regel werden nur einzelne Spritzmittel auf Umweltrisiken hin geprüft. In der Praxis werden jedoch häufig sogenannte Tankmischungen ausgebracht, wodurch sich Risiken erhöhen oder ändern können.
Zur Meldung
Termine
Sa., 31. Juli
Brunsbüttel
Demonstration: „Sauberes Gas ist eine dreckige Lüge!“

Während das Aktionsbündnis Ende Gelände am Wochenende vom 29. Juli bis zum 02. August in Brunsbüttel gegen den geplanten Flüssiggashafen aktiv ist und schädliche fossile Infrastruktur blockiert, tragen wir unseren Protest mit einer bunten Demonstration auf die Straße.
31. Juli - 1. August
München
Urbanes Klimacamp München

Am 31. Juli und 1. August lädt das urbane Klimacamp München interessierte Personen zu Workshops, Vorträgen und interaktiven Diskussionen rund um die Themen Klima und Gerechtigkeit, einer Gesprächsrunde zu verschiedenen Protesten gegen die IAA sowie Live-Musik am Samstagabend. Mehr Informationen
Auf Ihren Beitrag kommt es an

Erst die Beiträge unserer Spender:innen und Fördermitglieder ermöglichen unsere Aufklärungs- und Kampagnenarbeit. Wenn Sie sich jetzt entscheiden, uns mit einem regelmäßigen Beitrag zu fördern, erhalten Sie von uns als Dankeschön unser solarbetriebenes Sonnenglas. Das Solarglas ist mit LEDs ausgestattet, die über ein Solarmodul im Deckel aufgeladen werden. So speichert die Solarleuchte während des Tages Energie, die es nachts in Form von Licht wieder abgibt. Oder wählen Sie eine andere Prämie aus unserem Programm.

Jetzt Fördermitglied werden!
Fördermitglied werden!
Online spenden!
oder schnell und bequem per
Ihr Newsletter vom Umweltinstitut – unabhängig, kritisch, engagiert.
Hat Ihnen unser Newsletter gefallen?
Wenn Sie unseren Newsletter interessant und nützlich finden, freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung an Freund:innen und Bekannte. So helfen Sie uns dabei, noch mehr Menschen über unsere Aktionen zum Schutz der Umwelt zu informieren.
Jetzt weiterempfehlen!
Umweltinstitut München e.V.
Goethestr. 20 • 80336 München
Website: www.umweltinstitut.org
E-Mail:
info@umweltinstitut.org
Spendenkonto
Kto. 8831101, BLZ 70020500
IBAN: DE 70 7002 0500 0008 8311 01 • BIC: BFSWDE33MUE

Bank für Sozialwirtschaft München