Ihr Newsletter vom Umweltinstitut – unabhängig, kritisch, engagiert.
Ihr Newsletter vom Umweltinstitut – unabhängig, kritisch, engagiert.
23.07.2020
Ihr Newsletter vom Umweltinstitut – unabhängig, kritisch, engagiert.
Spenden | Fördermitglied werden | Über uns | Kontakt
Mehr Zeit, um Bienen und Bauern zu retten
Mehr Zeit, um Bienen und Bauern zu retten!

Liebe Freundinnen und Freunde des Umweltinstituts,

seit Wochen haben wir voller Spannung auf diese Nachricht gewartet. Jetzt ist es endlich offiziell: Aufgrund der Corona-Situation wird der Zeitraum zum Sammeln von Unterschriften für unsere Europäische Bürgerinitiative (EBI) „Bienen und Bauern retten“ um sechs Monate verlängert. Nun haben wir Zeit bis Ende März 2021, um europaweit eine Million Stimmen für Bienen und bäuerliche Landwirtschaft zu sammeln!

Die zusätzliche Zeit ist eine große Chance für unsere EBI. Die Verlängerung bedeutet aber auch: Höhere Kosten für uns. Statt für ein Jahr müssen wir die Kampagne jetzt für 18 Monate finanzieren: Wir müssen Unterschriftenlisten nachdrucken, die Vereinbarungen mit unseren CampaignerInnen und die Laufzeit der Kampagnenwebsite verlängern und vieles mehr. Mit einer Fördermitgliedschaft helfen Sie uns dabei, diese und zukünftige wichtige Initiativen für Bienen und den Erhalt der Artenvielfalt langfristig zu finanzieren.

Jetzt Fördermitglied werden!
Gerade in Krisenzeiten ist unser Kampf für eine intakte Natur unerlässlich. Denn wenn Bienen, Schmetterlinge und andere Bestäuber aus unseren Landschaften verschwinden, geraten ganze Ökosysteme ins Wanken – und auch unsere Teller könnten dadurch leer bleiben. Gerade jetzt muss unsere Botschaft gehört werden: Die Menschen in Europa wollen keine toten Agrarwüsten, in denen Unmengen giftiger Pestizide eingesetzt werden, sondern eine bienenfreundliche Landwirtschaft, die krisenfest ist und auch kleinen Bauernhöfen ein gutes Auskommen sichert!
Jetzt Buch sichern
Erst die Beiträge unserer SpenderInnen und Fördermitglieder ermöglichen uns unsere kontinuierliche Arbeit an wichtigen Projekten wie der EBI. Wenn Sie jetzt Fördermitglied werden, erhalten Sie als Dankeschön das Buch „Das Sterben der anderen. Wie wir die biologische Vielfalt noch retten können.“ In ihrem Buch beschreibt die Agrar- und Umweltexpertin Tanja Busse informativ und nachdrücklich das massive Schwinden der Artenvielfalt in der Pflanzen- und Tierwelt. Dabei wird deutlich, dass wir angesichts der Dringlichkeit der Lage jetzt handeln müssen - und auch können - , um dem großen Artensterben noch Einhalt zu gebieten.
Jetzt Fördermitglied werden!

Vielen Dank und herzliche Grüße!

Veronika Feicht
Referentin für Agrarpolitik

Umweltinstitut München e.V.
Goethestr. 20 • 80336 München
E-Mail:
info@umweltinstitut.org
Spendenkonto
Kto. 8831101, BLZ 70020500
IBAN: DE 70 7002 0500 0008 8311 01 • BIC: BFSWDE33MUE

Bank für Sozialwirtschaft München