Donnerstag, 28.01.2016

  Newsletter
 
 
 
 
 
 

Helfen Sie mit, das Milliardengeschenk an die Atomkonzerne zu stoppen!

 
 
 
Neue Onlineaktion: Keine Steuerbefreiung für AKW!
 

Liebe Freundinnen und Freunde des Umweltinstituts,

seit 2010 wird auf die Brennelemente in deutschen Atomkraftwerken eine Steuer erhoben. Dies war längst überfällig, denn auch andere fossile Brennstoffe wie Öl, Gas oder Benzin werden in Deutschland besteuert. Doch die Union möchte das Gesetz nicht verlängern und den Betreiberfirmen damit ein Milliardengeschenk machen. Die Atomkonzerne bekämen damit den Anreiz, eine weitere Laufzeitverlängerung zu erwirken und den Atomausstieg zu kippen. Das wollen wir mit Ihrer Hilfe verhindern!

Deshalb starten wir heute gemeinsam mit .ausgestrahlt eine neue Online-Aktion: Keine Steuerbefreiung für AKW! Stoppt das Milliardengeschenk an die Atomkonzerne!

Machen Sie jetzt mit und unterschreiben Sie unsere Forderungen. Die Atomkonzerne müssen für die Folgekosten der Atomkraft selbst aufkommen und dürfen nicht noch zusätzliche Milliarden aus den Taschen der SteuerzahlerInnen erhalten!

Unterschreiben Sie jetzt unseren Appell und fordern Sie eine Verlängerung der Brennelementesteuer!

Jetzt mitmachen

 
 
 

EEG-Reform: Ausbaustopp für Erneuerbare Energien?

 
 
 
Erneuerbare Energien

Die Bundesregierung arbeitet unter Hochdruck an einer Reform des Erneuerbare Energien-Gesetzes (EEG), die bis zum Herbst abgeschlossen sein soll.

Der erste Entwurf verheißt nichts Gutes: Das ehemalige Fördergesetz für klimafreundliche Energien soll nach dem Willen der Großen Koalition zur Energiewende-Bremse werden!

Die Umstellung von einer festen Einspeisevergütung auf ein Ausschreibungsmodell droht zudem einen der wichtigsten Pfeiler der Energiewende zunichte zu machen: die Beteiligung der BürgerInnen.

Erfahren Sie mehr in unserer aktuellen Meldung.

 

Auf Ihren Beitrag kommt es an!

Unsere Unterstützerinnen und Unterstützer garantieren, dass wir auch in Zukunft unabhängig und kritisch arbeiten können. Hier können Sie schnell und unkompliziert spenden oder Fördermitglied des Umweltinstitut München e.V. werden.Jedes neue Fördermitglied erhält als Dankeschön eine Prämie aus unserem Programm.

Foerdermitglied werden

Online spenden

Alternativ können Sie auch schnell und bequem per PayPalspenden.

 
 

Mit herzlichen Grüßen, Ihr

Unterschrift Harald Nestler

Harald Nestler
Vorstand

 

Termine

 
 
 
 

Infotour zu Freihandelsabkommen

In den nächsten Wochen ist unser Referent Karl Bär wieder auf Tour – mit fundierten und kritischen Informationen zu den Freihandelsabkommen TTIP und CETA.

Die einzelnen Termine sind:

Montag, 01.02.2016 ab 19:00 Uhr, Kultur- und Tagungszentrum Murnau
Kohlgruber Straße 1, 82418 Murnau a. Staffelsee

Thema: "Was steckt in CETA?" mit einem Blick in die Originaltexte

Freitag, 12.02.2016 ab 19:00 Uhr, Stiftungsgemeinschaft anstiftung & ertomis
Daiserstr. 15, 81371 München

Thema: "Wie TTIP auf kleine Unternehmen wirkt"

Mittwoch, 17.02.2016 ab 19:30 Uhr, Gasthof "Zum Hirsch"
Sonthofener Str. 4, 87477 Sulzberg bei Kempten
Thema: "Konzerne auf Kaperfahrt - Wie TTIP Verbraucherschutz und Umwelt gefährdet"

 
 
 
 
 
 

Spenden

Nur mit Ihrer Hilfe können wir unsere unabhängige Forschungs- und Aufklärungsarbeit fortsetzen. Unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende! Hier können Sie bequem online spenden.

Natürlich können Sie auch auf unser Spendenkonto überweisen:
Umweltinstitut München e.V.
Kto. 8831101, BLZ 70020500
IBAN: DE 70 7002 0500 0008 8311 01
BIC: BFSWDE33MUE
Bank für Sozialwirtschaft München

Spenden und Beiträge an das Umweltinstitut München e.V. sind steuerlich absetzbar und zwar bis zur Höhe von 20 Prozent Ihrer persönlichen Einkünfte.

Fördern

Unsere Unterstützerinnen und Unterstützer garantieren, dass wir auch in Zukunft unabhängig und kritisch arbeiten können. Hier können Sie bequem online Fördermitglied werden.

Weiterempfehlen

Wenn Ihnen unser Newsletter gefällt: Empfehlen Sie uns weiter!
Einfach auf "Weiterleiten" drücken oder übermitteln Sie Ihren Freuden und Bekannten folgenden Link: www.umweltinstitut.org/newsletter

Anregungen

Anregungen und Kritik sind immer willkommen!
newsletter@umweltinstitut.org

 

Wenn Sie diesen Newsletter nicht länger beziehen möchten, können Sie sich hier abmelden.

   
 
 

Umweltinstitut München e.V. · Landwehrstraße 64a · 80336 München · umweltinstitut.org