Facebook .
Twitter .
Menü
Home  trenner  Presse
11.11.2019

Der Klimawandel ist real: Widerstand gegen EIKE-Konferenz in München

Als Teil des Bündnisses „München muss handeln“ aus über 400 Münchner Unternehmen und Organisationen fordert das Umweltinstitut München die NH Hotel Gruppe in einem offenen Brief auf, der Organisation EIKE keine Räumlichkeiten für eine Konferenz zur Verfügung zu stellen. EIKE („Europäisches Institut für Klima und Energie“) ist ein AfD-naher Zusammenschluss, der mit pseudo-wissenschaftlichen Argumenten den menschgemachten Klimawandel in Zweifel ziehen will.

EIKE plant, am 23. und 24. November im NH Hotel München Ost (Aschheim) eine Konferenz durchzuführen. Als Sprecher sind bekannte Vertreter der internationalen Klimaskeptiker-Szene geladen. Bereits im vergangenen Jahr fand die Konferenz in den Räumlichkeiten des NH Hotels München Ost statt. Einer der Teilnehmer wurde im Rahmen der Veranstaltung gegenüber einem Reporter der ARD handgreiflich. Die Hotelgruppe hatte sich im Vorfeld der diesjährigen Veranstaltung in einem Zeitungsartikel von EIKE distanziert: „Ein Leugnen des menschengemachten Klimawandels ist mit den Wertevorstellungen der NH Hotelgruppe nicht vereinbar“ [1]. Das Umweltinstitut fordert die Hotelgruppe auf, ihren Worten nun Taten folgen zu lassen und die Veranstaltung abzusagen.

„In Zeiten der sich verschärfenden Klimakrise sind die Desinformationskampagnen von EIKE nicht nur absurd, sondern gefährden unsere Zukunft“ sagt Dr. Hauke Doerk, Physiker am Umweltinstitut. „Mit vorgetäuschter Wissenschaftlichkeit liefern Organisationen wie EIKE die Basis für die Positionen der AfD – einer Partei, die den menschgemachten Klimawandel leugnet, wirksame Klimapolitik verhindern will und außerdem unseren demokratischen Werten entgegensteht. Aus diesem Grund fordern wir die NH Hotel Gruppe dazu auf, die Konferenz in ihren Räumlichkeiten unverzüglich abzusagen“, so Doerk weiter.

[1] Quelle: Artikel: "In München trifft sich die deutsche Klimaskeptiker-Szene", Tagesspiegel vom 18.09.2019

Hintergrund

- Offener Brief vom 11.11.2019 an das NH Hotel

- Faktensammlung zu EIKE bei Lobbypedia

Kontakt

Dr. Hauke Doerk
Umweltinstitut München
Referentin für Radioaktivität
Tel.: +49 89 - 30 77 49 40
hd@umweltinstitut.REMOVE-THIS.org

Pressestelle

Fabian Holzheid
Pressesprecher, Vorstand
fh@umweltinstitut.REMOVE-THIS.org
Tel. +49 89 - 30 77 49 19
Mobil: +49 171 - 79 55 189

Umweltinstitut München e.V.
Landwehrstr. 64a
80336 München
www.umweltinstitut.org