Facebook .
Twitter .
Menü
Home  trenner  Presse
13.09.2016

Terminhinweis: „Stop CETA/TTIP“- Demonstration am Samstag in München

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

hiermit laden wir Sie herzlich ein zur Teilnahme an und Berichterstattung über die

Demonstration „CETA & TTIP stoppen! Für einen gerechten Welthandel!“

am: Samstag, den 17.September 2016.
Beginn der Auftaktkundgebung: 12.00 Uhr.
Ort: Odeonsplatz, München.

„Am Samstag bringen wir den Protest gegen die beiden Handelsabkommen CETA und TTIP tausendfach auf die Straße. Damit gibt die Bevölkerung der Landes- und der Bundesregierung ein klares Zeichen: Wir wollen das so nicht! In München hoffen wir auf 20.000 Demonstrantinnen und Demonstranten. Wir freuen uns auf eine lautstarke, bunte und friedliche Demonstration im Herzen von München“, erklärt Hannes Voutsinos, Regionalkoordinator des Münchner Demobündnisses. 

Programm und Ablauf

Die Demonstration findet am Samstag, den 17. September statt. Sie startet um 12.00 Uhr auf dem Odeonsplatz. Nach der Auftaktkundgebung zieht der Demonstrationszug durch die Innenstadt. Die Abschlusskundgebung findet dann wieder auf dem Odeonsplatz statt. Das Ende ist für 16.00 Uhr geplant.

Für Fotos der Auftakt- und Abschlusskundgebung von oben steht ein Hubsteiger sowie ein Pressepodest zur Verfügung.

Demoroute

Die Demonstration folgt diesem Weg: Odeonsplatz - Residenzstraße - Max-Joseph-Platz - Maximilianstraße - Thomas-Wimmer-Ring - Isartorplatz - Zweibrückenstraße - Steinsdorfstraße - Wiedenmayerstraße - Prinzregentenstraße - Von-der-Tann-Straße - Ludwigstraße – Odeonsplatz.


Rednerinnen und Redner

Auftaktkundgebung:

    Karl Bär, Umweltinstitut München
    Erna Groll, Katholische Arbeitnehmer-Bewegung
    Parteientalk mit Vertreter/innen von B´90/Grüne, DIE LINKE, ÖDP und SPD
    Gertraud Gafuß, Milchbäuerin / Arbeitsgemeinschaft bäuerliche  Landwirtschaft
    Harald Klimenta, Attac
    Kathrin Beushausen, Campact

Abschlusskundgebung:

    Matthias Jena, DGB Bayern
    Doris Tropper, BUND Naturschutz in Bayern
    Vertreter/innen verschiedener Jugendorganisationen
    Ilana Solomon, Sierra Club (USA)
    Roman Huber, Bayerisches Volksbegehren gegen CETA

Rahmenprogramm

    Hans Söllner
    Faela

 
Anreiseempfehlung

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: U-Bahn-Station Universität (U-Bahn-Station Odeonsplatz wird nicht angefahren; Zugang von Süden auf den Platz nicht möglich)

 

Kontakt:

Organisationsbüro: Hannes Voutsinos, Tel: 089-51567610, Email: voutsinos@ttip-demo.de

Presse:  Fabian Holzheid, mobil: 0171/7955189, Email: fh@umweltinstitut.org

 
Am 17. September finden sieben Demonstrationen zeitgleich in Berlin, Frankfurt/Main, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart statt. Das bundesweite Bündnis "CETA und TTIP stoppen! - Für einen gerechten Welthandel!" reicht von dem globalisierungskritischen Netzwerk Attac und der Bürgerbewegung Campact über den Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB), den Deutschen Kulturrat, den Paritätischen Wohlfahrtsverband bis zur entwicklungspolitischen Organisation Brot für die Welt und allen großen Natur- und Umweltverbänden von BUND und NABU bis Greenpeace und WWF. Es wird von mehreren Parteien unterstützt.