Termine Februar 2018:
 
Logo ÖBZ

 

Donnerstag,
1. Februar
2018

19:00 - 21:00 Uhr

 

    

Investieren für Mensch und Umwelt mit nachhaltigen Geldanlagen

Vortrag

Nachhaltige Finanzangebote sprechen immer mehr Menschen an. Sie stellen die Profitmaximierung nicht mehr an erste Stelle, sondern wollen auch einen sozialen und ökologischen Mehrwert schaffen. In diesem Vortrag werden die verschiedenen Ansätze von Nachhaltigkeit in der Finanzbranche dargestellt. Mögliche Anlageformen mit ethisch-ökologischen Kriterien bei Banken, Versicherungen und Fonds werden vorgestellt und erläutert, wie man die verschiedenen Angebote beurteilen und vergleichen kann. Als Ergänzung zu diesem Thema empfehlen wir den Vortrag "Nachhaltig in Sachwerte und in die eigene Region investieren".

Anmeldung bei der MVHS erforderlich

Referent: Mathias Winkler

Ort: Bogenhausen Ökologisches Bildungszentrum, Englschalkinger Str. 166

Kosten: 15,- €

Veranstalter: Münchner Volkshochschule (MVHS)

www.mvhs.de

 

Logo ÖBZ

 

  Donnerstag,
1. Februar
2018

19:00 - 20:30 Uhr

    

Biophilic Design

Filmvorführung mit Diskussion

Die neueste Welle der ökologischen Architektur hat die Umweltbelastung gesenkt, aber sie hat wenig gegen die Entfremdung von der Natur getan. "Biophilic Design" ist eine neue Form der Architektur, die diesem Trend entgegenwirkt, durch Gebäude, die Menschen und Natur verbinden. Der Film erzählt von Krankenhäusern, in denen Patienten schneller heilen, Schulen, in denen Kinder bessere Testergebnisse erzielen, Büros, in denen effektiver gearbeitet wird und von Nachbarschaften, in denen Menschen mehr miteinander zu tun haben.

Ort: Gasteig

Veranstalter: Münchner Volkshochschule (MVHS)

Eintritt frei

www.mvhs.de
 
Logo EineWeltHaus

 

 Dienstag,
6. Februar
2018

19:00 Uhr

 

    

Wie werden wir morgen Lebensmittel einkaufen?

Vortrag

Wie werden wir künftig Lebensmittel einkaufen, und bei wem?

Online? Mittels des weltgrößten Versandhandels, jetzt auch für den alltäglichen Verbrauch vom Metzger oder vom Edelgourmet, mit Zusatzgebühren zwar aber über Nacht? Beim Billigheimer „Süd“ mit Parkplatz vorm Eingang und deutschlandweit stets gleicher Qualität, jetzt auch mit Bio-Ecke? Oder im städtischen Großkaufhaus –  erst Unterwäsche für die kids, dann Drogerieartikel für Mama und die Lebensmittel vom Feinsten im Souterrain? Vom Wochenmarkt, zwar weder Bio noch regional, aber direkt mit Bäckersfrau Müller?

Konsum wird zum „politischen Konsum“: Wenn es darum geht, nicht nur als Individuum „richtig“ einzukaufen, sondern wenn durch zielgerichtet genutzte Kaufkraft die Land- und Lebensmittel-Wirtschaft mehr in Richtung Nachhaltigkeit gedrängt werden soll: Abstimmung nicht mit dem Wahl-Zettel, sondern mit dem Kassen-Bon!  

Wie muss sich der Bio-Handel darauf einstellen, mit welchen Zukunftskonzepten? „Enkeltaugliche“ könnte man sie nennen.

Ort: GLS-Bank, Bruderstr. 5a, 80538 München, U-Bahn U4/U5 Haltestelle Odeonsplatz

Referent:Stephan Paulke, basic AG, Vorstandsvorsitzender

Veranstalter: Umweltakademie in Kooperation mit Slow Food Deutschland (SFD), Convivium München

www.die-umwelt-akademie.de

 
Logo EineWeltHaus

 

 

 Donnerstag,
8. Februar
2018

18:00 - 21:00 Uhr

    

Kleidertauschparty

Alle drei bis vier Monate lohnt es sich, den Kleiderschrank auszumisten und Platz für “neue” Klamotten zu machen. Dann steigt die Green City Kleidertauschparty, bei der umweltbewusste MünchnerInnen gut erhaltene Kleidungsstücke tauschen können. In entspannter Atmosphäre finden Hosen, Jacken, T-Shirts, Röcke, Pullover, Schuhe oder Accessoires neue BesitzerInnen.

Green City hält das Konzept der Kleidertauschparty einfach. Es sind keine Marken oder Sonstiges nötig. Bringen Sie einfach so viele Klamotten mit, wie Sie tauschen möchten. Legen Sie sie auf der Party auf den richtigen Tisch. Sie finden vor Ort Schilder für verschiedene Kategorien (Pullis, Hosen, Röcke etc.). Vorraussetzung ist lediglich, dass die Teile sauber und heil sind.

Sie können Klamotten abliefern, ohne etwas mit zu nehmen. Sie können bringen und tauschen. Sie können aber auch nur kommen, um nach Schnäppchen zu suchen. Da gibt es keine Regeln. Erfahrungsgemäß bleibt immer etwas übrig. Und das gibt Green City nach der Kleidertauschparty an die Diakonia weiter.

Ort: orange bar, Zirkus-Krone-Str. 10, 80335 München

Veranstalter: Green City e.V.

Eintritt: 4 Euro, Greem City-Mitglieder tauschen kostenlos

www.greencity.de

 
Logo EineWeltHaus

  Samstag,
10. Februar
+
24. Februar
2018

13:00 Uhr

    

Einstimmung auf den Vogelstimmen-Frühling

Spaziergang

Kleiner Samstag-Nachmittags-Spaziergang zum Wiederholen und Einprägen der ersten Vogelgesänge.

Treffpunkt: Hirschgarten, Eingang Steubenplatz

Dauer: 2 bis 3 Stunden

Führung: Dr. Eva Schneider (Tierärztin)

Veranstalter: Bund Naturschutz Kreisgruppe München

www.bn-muenchen.de

 
Logo EineWeltHaus

 

Montag,
12. Februar
2018

 19:30 - 21:00 Uhr

    

Wer bewohnt die Nistkästen im Münchner Stadtgebiet?

Vortrag

Der LBV-Arbeitskreis Nistkästen, bestehend aus 80 ehrenamtlichen Mitarbeitern, betreut mehrere Tausend Nisthilfen für Vögel im Münchner Stadtgebiet. AK-Leiterin Dr. Eva Schneider berichtet von den spannendsten Funden bei den Reinigungsaktionen im Herbst und gibt wertvolle Tipps u.a. zu Auswahl und Aufhängung von Nisthilfen für den eigenen Balkon und Garten.

Kostenfrei, wir freuen uns aber über Spenden.

Keine Anmeldung erforderlich.

Ort: Löwenbräukeller am Stiglmairplatz, Nymphenburger Str. 2, Raum: Dachauer Stuben 

Veranstalter: Landesbund für Vogelschutz (LBV)

www.lbv-muenchen.de

 
Logo EineWeltHaus

 

  Mittwoch,
14. Februar
2018

19:00 Uhr

    

Stammtisch Mobilität und Verkehrswende

Austausch und Diskussion

„Man könnte mal…“, „Eigentlich sollte man…“,  „Würde man mal diese Idee umsetzten…“  – kennen Sie solche Gedanken? Wir schon. Gerade beim Thema Mobilität fällt uns eine ganze Menge ein, was in München besser laufen und radeln könnte. Alleine kann man jedoch oftmals nicht so viel bewegen. Daher laden wir alle ein, die sich für Mobilität, die Verkehrswende und ein lebenswertes München engagieren wollen.

Green City e.V. bietet jeden zweiten Mittwoch im Monat eine Plattform zum kreativen Gedankenaustausch. Ziel ist es, Ideen, Pläne und Visionen anzupacken und konkrete Aktionen zu verwirklichen.

Anmeldung erwünscht unter andreas.schuster@greencity.de

Ort: Green City e.V., Lindwurmstraße 88, 2. Aufgang, 5. Stock

Veranstalter: Green City e.V.

www.greencity.de

 
Logo EineWeltHaus

 

 Dienstag,
20. Februar
+
Mittwoch,
21. Februar
2018

11:00 - 17:00 Uhr
    

Radl-Sicherheitscheck

Unser Radl-Sicherheitscheck macht heute Halt am Harras. Von 11:00 bis 17:00 Uhr können Sie Ihr Radl dort kostenlos auf Verkehrstauglichkeit überprüfen lassen. Besonders für Vielfahrerinnen und -fahrer empfiehlt sich eine regelmäßige Kontrolle von Bremsen, Reifendruck und Kette. Wer darin keine Übung hat, bekommt beim Münchner Radl-Sicherheitscheck Tipps für die Radinspektion. An Fahrrädern, die kleine Mängel aufweisen, führen erfahrene Radl-Checker direkt vor Ort Reparaturen durch. Zum Service gehören das Nachjustieren von Bremsen und Sattel, die Überprüfung von Licht, Reflektoren und Reifendruck. Wenn Ihr Fahrrad eine größere Reparatur benötigt, erfahren Sie vor Ort, wo sie diese durchführen lassen können.

Eintritt frei

Ort: Harras

Veranstalter: Radlhauptstadt München

www.radlhauptstadt.muenchen.de

 

 
Dienstag,
20. Februar
+
27. Februar
2018

 17:00 - 19:30 Uhr

    

Die Hofpfisterei: Zwischen Tradition und Moderne

Ein Besuch in der Öko-Bäckerei

Die Hofpfisterei ist nicht nur Bayerns älteste Bäckerei sondern auch eine der mit Öko-Anspruch erfolgreichsten. Erleben Sie, wie 20 000 Brote täglich gebacken werden und lassen Sie sich Brot-Kultur erklären.

Anmeldung bei Stattreisen erforderlich

Treffpunkt: Foyer der Hofpfisterei, Kreittmayrstr. 5, Rückgebäude
(U-Bahn: Stiglmaierplatz / Tram 20,21,22: Sandstraße)

Veranstalter: Stattreisen München

Kosten: 9 €, ermäßigter Preis 7 € ((Rentner/innen, Student/innen))

www.stattreisen-muenchen.de

 
Logo ÖBZ

 

Donnerstag,
22. Februar
2018

19:00 - 21:00 Uhr

    

Nachhaltig in Sachwerte und in die eigene Region investieren

Vortrag

Mit nachhaltigen Sachwert-Investments kann man erneuerbare Energien fördern oder regionale, ökologisch und sozial sinnvolle Entwicklungen unterstützen. In diesem Vortrag werden verschiedene Formen von nachhaltigen unternehmerischen Beteiligungen erörtert sowie deren Chancen und Risiken beleuchtet, z.B. bei Anlagen in erneuerbare Energien und Holzinvestments. Darüber hinaus werden Konzepte zur Förderung regionaler Wirtschaftsstrukturen und die besonderen Aspekte von Genossenschaftsbeteiligungen vorgestellt. Als Grundlage empfehlen wir den Vortrag "Investieren für Mensch und Umwelt" am 1.2.2018

Anmeldung bei der MVHS erforderlich

Referent: Mathias Winkler

Ort: Bogenhausen Ökologisches Bildungszentrum, Englschalkinger Str. 166

Kosten: 15,- €

Veranstalter: Münchner Volkshochschule (MVHS)

www.mvhs.de
 
Logo EineWeltHaus

 

 Donnerstag,
22. Februar
2018

19:00 Uhr

 

    

Klimaziele 2020/2030 - was können wir (noch) erreichen?

Vortrag

Deutschland sieht sich beim Klimaschutz als Vorreiter. Bis 2020 sollen die klimaschädlichen Treibhausgasemissionen um 40 Prozent unter dem Niveau von 1990 liegen.

Doch die Lücke zum Ziel ist groß. Im Jahr 2016 lag die Emissionsminderung bei (zu geringen) minus 28 Prozent verglichen zu 1990; die Differenz zum 2020-Ziel beträgt 150 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr.

Erschwerend kommt hinzu: Der Projektionsbericht der bisherigen Bundesregierung geht von veralteten Annahmen aus: Die tatsächliche Entwicklung in etlichen, für den Treibhausgasausstoß relevanten Bereichen wird nämlich deutlich unterschätzt. Das Ergebnis ist (leider), dass die Klimaschutzlücke deutlich größer ist als bislang gedacht.

Zugleich gilt: In Deutschland steht nun, mit Blick auf die kommende Dekade, die zweite Phase der Energiewende an. Jetzt geht es darum, nicht nur die Strom-, sondern auch eine Wende in allen Sektoren, namentlich in der Wärme- und Mobilitätswende, anzuschieben – um auch die ökonomischen Chancen einer umfassenden Energiewende entschlossen zu nutzen.

Referent: Philipp Godron, AGORA-Energiewende, Berlin; Projektleiter Internationale Energiepolitik

Ort: Orange Bar, Green City Energy AG, Zirkus-Krone-Str. 10 (Eingang Georg-Schätzel-Straße), 80335 München, 6.OG, S-Bahn Haltestelle „Hackerbrücke“

Veranstalter: Umweltakademie in Kooperation mit Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft Green Budget Germany (FÖS)

www.die-umwelt-akademie.de

 
Logo ÖBZ

 

Sonntag,
25. Februar
2018

10:00 - 17:00 Uhr
    

4. Saatgut-Festival im ÖBZ

Vielfalt erhalten und genießen!

Seit Jahrhunderten vermehren Bäuer/innen und Gärtner/innen weltweit ihr eigenes Saatgut zur Versorgung der Bevölkerung sowie für den Eigengebrauch. Über diese bäuerliche Pflanzenzüchtung und die Weitergabe des Saatguts entstanden eine Vielzahl samenfester Nutzpflanzen, darunter unzählige regional angepasste Haus- und Hofsorten. Im Zuge der modernen Pflanzenzüchtung, die sich vorrangig auf die Ansprüche der industriellen Landwirtschaft ausrichtet, gehen nicht nur unsere alten und nachbaufähigen Gemüsesorten zugunsten von Hybrid-Züchtungen verloren. Der Anbau dieser modernen Hochleistungssorten in Monokulturen und unter Einsatz von Ackergiften schädigt auch zunehmend die Fruchtbarkeit unserer Böden.

Teilnahme kostenfrei, keine Anmeldung erforderlich

Programm:

10 bis 17 Uhr / Saatgutmarkt
10 bis 13 Uhr / Saatgut-Tauschbörse
10 bis 17 Uhr / Vortragsreihe: Saatgut ist Kulturgut
14.00 bis 17.00 Uhr / Kindernachmittag: Saatkugeln und eigenes Minigärtchen gestalten

Veranstalter: Gartengruppe Experimentiergarten am ÖBZ, MUZ und VEN - Regionalgruppe München/Südbayern

www.oebz.de