Termine September 2017:
 
http://s145523694.online.de/fileadmin/img/bn-muenchen-logo.jpg

 

 Freitag,
08. September
2017

16:00 - 19:00 Uhr

    

Bäume: Tatsachen - Mythen - Märchen - Fakten

Exkursion

Bäume sind faszinierende Geschöpfe, über die man eigentlich immer zu wenig weiß. Heutzutage werden die Bäume oft ausschließlich nach ihrer Nützlichkeit beurteilt, wie zum Beispiel Holzertrag oder Reinigungskapazität der Luft. Aber früher waren die Bäume auch mythische und spirituelle Orte. Bis heute hat sich vieles davon in Märchen und Geschichten erhalten. Diese Führung soll eine Mischung aus allem sein - aus Tatsachen und Mythen.

Treffpunkt: Scheidplatz (U2/U3), U-Bahn-Ausgang Luitpoldpark (F), Voelderndorffstraße

Führung: Dr. Eva Schneider (Tierärztin)

Veranstalter: Bund Naturschutz Kreisgruppe München

www.bn-muenchen.de

 
https://milchhaeusl.bio/assets/img/mh_t1/milchhaeusl.gif

 

Freitag,
08. September
2017

15:00 - 21:00 Uhr 

    

Bio-Spätsommerfest

Das MilchHäusl präsentiert sich dieses Jahr wieder mit vielen Attraktionen für Groß und Klein: Mit den Kindern wollen wir gemeinsam Bio-Brezen drehen, außerdem ist eine tolle Schnitzeljagd geplant und eine Band untermalt das bunte Treiben musikalisch. Außerdem können Sie unter anderem bei einer Probefahrt ein umweltschonendes Verkehrsmittel kennenlernen – das E-Bike.

Ort: MilchHäusl, Königinstr. 6, 80539 München

www.oekoerlebnistage.de

www.milchhaeusl.bio

 

http://www.gerechter-welthandel.org/wp-content/uploads/2017/06/logo_NGW_siteurl.png

 

 

 

 

Mittwoch,
09. September 2017

    

Bundesweiter CETA-Aktionstag

CETA, das Freihandelsabkommen der EU mit Kanada, untergräbt Demokratie, Rechtsstaatlichkeit, ökologische und Verbraucherschutzstandards, soziale Rechte und die Rechte der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Auf EU-Ebene hat das Parlament CETA bereits beschlossen, doch in den meisten EU-Mitgliedsstaaten steht eine Ratifizierung noch aus. So auch bei uns:  CETA kann durch Bundestag und Bundesrat noch gestoppt werden. Darum lasst uns Druck machen: Mit einem bundeweiten CETA-Aktionstag am 9. September!

Millionen Menschen haben nicht nur gegen CETA, TTIP & TiSA ihre Stimme erhoben, sondern auch Alternativen eingefordert. Sie machen diese  intransparente und undemokratische Handelspolitik nicht mehr mit und wollen diese Politik auch nicht mehr wählen. Es ist Aufgabe der demokratischen Parteien, diesen Willen umzusetzen und einen Politikwechsel herbeizuführen. Das fordern wir ein. 

Wir sind Teil einer transnationalen, solidarischen Bewegung. Gerade die Länder des globalen Südens werden durch Handelsabkommen ausgenutzt und ausgegrenzt. Weltweit gehen die Menschen für eine soziale und ökologische Regulierung der Globalisierung, für einen gerechten Welthandel auf die Straße.

Ort: Eine Karte mit Veranstaltungen finden Sie hier

Veranstalter: Netzwerk Gerechter Welthandel

www.ceta-aktionstag.de

www.gerechter-welthandel.org

 
http://www.streetlife-festival.de/wp-content/plugins/uber-grid/timthumb.php?src=http%3A%2F%2Fwww.streetlife-festival.de%2Fwp-content%2Fuploads%2Fheader-left.png&w=602&h=300&zc=1

 Samstag,
09. September
2017

16:00 - 02:00 Uhr

+

Sonntag,
10. September
2017

11:00 - 20:00
Uhr

    

Streetlife Festival

Am 09. & 10. September 2017 bringen wir wieder Leben und ein bißchen Zauberei in die Stadt. Dann findet in München wieder das größte und einzigartige Festival des öffentlichen Raums statt. Und ihr steht dabei im Mittelpunkt. Wo andere Festivals ein großes Line-up von Sido bis Adele oder Kanye West haben, da haben wir euch. Ihr seid unsere Stars. Um euch dreht sich alles an den 2 Tagen. Für euch machen wir Platz, damit ihr Erlebnisse fühlen, riechen, sehen, hören und schmecken könnt, wo sonst der Verkehr tobt. Das Streetlife Festival zeigt euch, wie anders eure Stadt sein kann und dass ihr sie euch zurückerobern könnt. Erst Stück für Stück, zumindest an zwei Wochenenden im Jahr. Irgendwann mal ganz. Lasst uns zusammen den urbanen Raum anders erleben. Aber eben nicht nur passiv, als Zuhörer, Zuschauer, Gaffer, sondern aktiv: ihr müsst mitmachen die Stadt so zu verändern wie sie sein könnte, wenn wir alle ncoh mehr Utopisten wären. Wir leben nicht nur IN der Stadt. Wir leben die Stadt. Lebt mit.

Veranstalter: Green City Projekt GmbH

www.streetlife-festival.de

 
Logo Nemetschek Stiftung

 

 


Freitag,
15. September
2017

19:30 Uhr

    

Wer will was?

Szenische Lesung aus den Wahlprogrammen zur Bundestagswahl 2017

Der Bundestagswahlkampf geht in die heiße Phase! Damit Sie am 24. September in der Wahlkabine nicht ins Schwitzen kommen, analysiert die Nemetschek Stiftung für Sie die Wahlprogramme und lässt Sie einen Blick hinter die Kulissen des Wahlkampfs werfen.

Am 15. September 2017 laden wir Sie gemeinsam mit dem Münchner Volkstheater zu einem Abend ein, der ganz im Zeichen der Wahlprogramme der Parteien zur Bundestagswahl 2017 steht. Die Bühne gehört dann Schauspielern, die Auszüge aus Dokumenten vorlesen und Experten, die kommentieren, vergleichen und Ihre Fragen beantworten.

Es diskutieren mit Ihnen:

Prof. Dr. Ursula Münch, Direktorin der Akademie für Politische Bildung Tutzing
Nicolas Merz, Wahlkampfforscher am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung
Martin Fuchs, Politikberater und Blogger – bekannt als Hamburger Wahlbeobachter

Ort: Foyer Münchner Volkstheater, Brienner Straße 50, 80333 München

Karten: 6 € im Vorverkauf des Volkstheaters erhältlich

Veranstalter: Nemetschek Stiftung und Münchner Volkstheater

www.nemetschek-stiftung.de

www.muenchner-volkstheater.de

 
Oebz

 

 

Samstag,
16. September
2017
 
15:00 - 18:00 Uhr

 

 

    

Getreidevielfalt - Unser täglich Brot

Vortrag

Getreide gehören zu den ältesten Kulturpflanzen, Deutschland kennt weltweit die meisten Brotsorten und Vollkorn liegt vermehrt im Trend. Dennoch nehmen Unverträglichkeiten zu, erkennen viele Kinder und Erwachsene die Getreidesorten nicht mehr. Der Marktpreis für konventionelles Getreide ist so niedrig, dass es als Brennstoff ver(sch)wendet wird, obwohl anderorts Menschen verhungern. Der Demeter-Landwirt Helmut Oehler stellt neue und alte Getreidesorten vor und erläutert die Unterschiede in Saatgutzüchtung, Anbau, Qualität und Verwertung von konventionellen und samenfesten, besonderen Getreidesorten. Die Rückbesinnung auf Urgetreide kann sogar einen Schritt in die Zukunft darstellen. Um 14 Uhr wird am ÖBZ die Ausstellung "Getreidevielfalt" eröffnet; eine Anmeldung hierfür ist nicht erforderlich.

Anmeldung bei der MVHS erforderlich

Ort: Ökologisches Bildungszentrum, Englschalkinger Straße 166, 81927 München

Dozent: Helmut Oehler

Kosten: € 13.- zuzüglich € 2.- Materialgeld

Veranstalter: MVHS

www.oebz.de

www.mvhs.de

 
Stadt München

 Sonntag,
17. September 2017

10:00 - 18:00 Uhr

    

Ökologisches Hoffest auf dem Gut Riem

Seit 1998 findet das ökologische Hoffest auf dem Gut Riem statt. Die Programmvielfalt und das besondere Ambiente auf dem städtischen Hof locken jedes Jahr zahlreiche Besucherinnen und Besucher an. Auf einem Diskussionsforum werden verschiedene Themen behandelt. Reichhaltige Schmankerl und Leckereien aus der Bio-Landwirtschaft, wertvolle Informationen über Ökologie, Landwirtschaft und Klimaschutz oder die Chancen zur Nutzung erneuerbarer Energien und nicht zuletzt ein Vielerlei an kunsthandwerklichen Produkten bietet das Fest. Ein abwechslungsreiches Programm zum Zuschauen und Mitmachen gibt es auch für die Kleinen.

Ort: Gut Riem, Isarlandstr. 1, S-Bahn Haltestelle Riem (S2) 

Veranstalter: Landeshauptstadt München

www.muenchen.de

 

 

 Donnerstag, 21. September 2017

18:00 - 21:00 Uhr

    

Tomatenvielfalt in Garten und Küche

Vortrag mit Verkostung

Die Tomate, eine der bekanntesten und beliebtesten Kulturpflanzen, gibt es in unterschiedlichsten Varianten: in rot, gelb, grün, violett und gestreift, in vielen verschiedenen Formen, von Johannisbeer- bis Kindskopfgröße. Geschmacklich reicht diese Vielfalt von mild-schmelzend über fruchtig-süß bis säuerlich-aromatisch. Lernen Sie die Geschichte der Tomate kennen, entdecken und verkosten Sie interessante Sorten für den Anbau in Freiland und Gewächshaus. Sie lernen auch, fachgerecht Saatgut von Ihren Lieblingssorten zu gewinnen.

Anmeldung bei der MVHS erforderlich

Ort: Ökologisches Bildungszentrum, Englschalkinger Straße 166, 81927 München

Dozentin: Annette Hölländer

Kosten: € 13.- zuzüglich € 4.- Materialgeld

www.oebz.de

www.mvhs.de
 
 
Logo Hei

 
Sonntag,
24. September 2017

13:00 - 17:00 Uhr

    

Repair Café

Reparieren lernen

Der Treffpunkt für alle, die das Know-how für Reparaturen oder Dinge zum Reparieren mitbringen. Gemeinsam versuchen sie, defekte Alltagsgegenstände vor dem Mülleimer zu retten. Ehrenamtliche sind vorbereitet auf verschiedenste Reparaturen aller Art. Weitere freiwillige Helfer an den Reparaturtischen und im Café sind willkommen.

Ort: Haus der Eigenarbeit, Wörthstraße 42 Rückgebäude, 81667 München

Veranstalter: Haus der Eigenarbeit (HEi) in Kooperation mit dem Deutschen Museum

www.hei-muenchen.de

 
 
Logo EineWeltHaus

 

 

 Sonntag,
24. September 2017

14:30 - 17:00 Uhr

    

Alte Apfelsorten neu entdeckt 

Vortrag mit Verkostung

Herrlich duftend, von groß bis klein, süß oder säuerlich, gelbgeflammt oder rot gestreift: die Fülle der heimischen Apfelsorten bietet für jeden Geschmack etwas! Es gibt über 1500 Apfelsorten - warum kennen wir aus dem Handel nur so wenige? Wie entstand diese Fülle an Formen und Geschmacksrichtungen, und wie werden die einzelnen Sorten bestimmt? Gibt es auch spezielle, für Diabetiker oder Allergiker geeignete Sorten? Sie erhalten Tipps zur Lagerung und Verarbeitung und erfahren, wo Sie Bäume und Äpfel alter Sorten noch finden. Kinder können parallel eine Veranstaltung zur Apfelernte besuchen (siehe Rubrik Familien und Kinder - vorherige Anmeldung beim MUZ erforderlich).

Ort: Ökologisches Bildungszentrum, Englschalkinger Straße 166, 81927 München

Veranstalter: Trägerkreis EineWeltHaus München e.V. in Kooperation mit dem Comicfestival München und dem Nord Süd Forum München e.V.

Eintritt frei

www.comicfestival-muenchen.de

www.einewelthaus.de
 
Logo EineWeltHaus

 

 

 Mittwoch,
27. September
2017

19:00 - 21:00 Uhr

    

Kein Gensoja!

Vortrag mit Diskussion

Auf der Halbinsel Yucatán beabsichtigt der Gentechnik-Konzern Monsanto auf tausenden von Hektar Land, den Anbau von Gensoja. Teilweise geschieht dieser Anbau bereits heute illegal. In Mexiko werden jährlich zwischen 50.000 und 60.000 Tonnen Honig produziert. Etwa die Hälfte davon geht in den Export, unter den europäischen Abnehmern steht Deutschland an erster Stelle. In den Bundesstaaten Quintana Roo, Campeche und Yucatán erzielen mindestens 25.000 Maya-Familien große Teile ihres Einkommens durch die Herstellung hochwertigen Bienenhonigs. Eine Verunreinigung des Honigs durch Pollen aus Gensoja würde voraussichtlich den Export nach Europa völlig zusammenbrechen lassen. Gleichzeitig steigt die Verwendung des jetzt schon Schäden anrichtenden Pestizids Glyphosat mit dem Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzungen exponentiell.

Die Gäste werden über den Kampf der Maya-Gemeinden gegen die Pläne Monsantos und der mexikanischen Regierung informieren und für Fragen zur Verfügung stehen.

Veranstalter: Aktion GEN-Klage in Kooperation mit dem Nord Süd Forum München e. V., Pacta Servanda e.V., Ökumenisches Büro für Frieden und Gerechtigkeit

Ort: EineWeltHaus München, Schwanthalerstr. 80, 80336 München

Veranstalter: Aktion GEN-Klage in Kooperation mit dem Nord Süd Forum München e. V., Pacta Servanda e.V., Ökumenisches Büro für Frieden und Gerechtigkeit

Kontakt: Christiane Lüst (E-Mail: christiane.luest@oeko-und-fair.de,
Tel.: 089.89311054

www.nordsuedforum.de
 
Streetlife Festival

 
 
 
 
 
 
 
 
Mittwoch,
27. September
2017
 
18:00 - 20:00 Uhr
    

Zukunftsmusik - Klimaziele München 2050

Umweltpolitische Podiumsdiskussion

Mit dem bei der Klimaschutzkonferenz Ende 2015 in Paris beschlossenen Klima-Abkommen bekennt sich die Weltgemeinschaft völkerrechtlich verbindlich zum Ziel, die Erderwärmung auf unter 2 Grad Celsius gegenüber vorindustriellen Werten zu reduzieren; sie will gar die Anstrengungen unternehmen, die globale Erwärmung auf <1,5 Grad zu begrenzen.

Mit dem Arbeitstitel „Klimaschutzziele und -strategie München 2050“ hat der Umweltausschuss der Landeshauptstadt München im Mai 2015 beim Öko-Institut (Freiburg) ein Fachgutachten beauftragt, mit dem der IST-Zustand des Klimaschutzes in München im Verhältnis zu den bislang gesetzten Klimazielen 2030 ermittelt und darauf aufbauend konkrete Vorschläge für neue Klimaziele und Klimaschutzmaßnahmen bis 2050 erarbeitet werden sollen.

Klimaneutrales München? Dieses Gutachten liegt nun vor; die Gremien des Stadtrates der LH München haben es im Juli 2017 zur Kenntnis genommen.

Anschließend folgen Fragen aus Publikum und Mentorenrunde sowie Diskussion mit dem Publikum.

Podium: Die umweltpolitischen Sprecher der Parteien im Münchner Stadtrat: Sebastian Schall, CSU Jens Röver, SPD Sabine Krieger, GRÜNE

Ort: Carl-Amery-Saal der Münchner Stadtbibliothek, Gasteig, Rosenheimer Str. 5

Veranstalter: Die Umwelt-Akademie e.V. und Netzwerk Klimaherbst e.V. mit Unterstützung der Münchner Stadtbibliothek

www.die-umwelt-akademie.de

 
Logo EineWeltHaus

 

  Freitag,
29. September
2017

13:30 - 17:00 Uhr

    

Orte des Wandels in Giesing

Alternativer Stadtviertelrundgang

Wie soll unbegrenztes Wachstum in einer Welt mit endlichen Ressourcen möglich sein? Besuchen Sie bei einem alternativen Rundgang durch Giesing mutige Projekte, die eine Vorreiterrolle für eine nachhaltige Stadtgesellschaft einnehmen. Was passiert vor unserer Haustür? Was zum Beispiel hat der Ostfriedhof mit Fairem Handel zu tun? Welche Möglichkeiten für nachhaltiges Konsumverhalten gibt es entlang der Tegernseer Landstraße? Welche kulturellen Orte setzen sich für Partizipation und gegen Vorurteile ein. Lernen Sie zukunftsweisenden Ideen und Initiativen kennen – und die Menschen, die sie tragen.

Und erfahren Sie, wie Sie selbst aktiv werden können. Das kann schon im Kleinen beginnen, etwa beim alltäglichen Einkauf oder bei der Wahl der eigenen Bank.

Ort: Stadtteilladen Giesing, Tegernseer Landstraße. 113

Veranstalter: in Kooperation mit Commit e.V. München, dem Nord Süd Forum München e.V. und dem Stadtteilladen Giesing statt.

Die Teilnahme ist kostenlos

www.nordsuedforum.de