Facebook .
Twitter .
Menü
Home  trenner  Themen  trenner  Energie und Klima  trenner  Energie-Klima-Übersicht
Windrad
ENERGIE UND KLIMA

Schnelles Handeln ist gefragt

Die verhängnisvollsten Auswirkungen des Klimawandels
lassen sich nur durch einen schnellen und entschlossenen
Umbau unserer Energieversorgung und durch deutliche
Energieeinsparungen abwenden.

Der Umbau hat begonnen

Eine Umstellung auf regenerative Energien ist notwendig und machbar, auch wenn die Energiekonzerne Millionen investieren, um uns vom Gegenteil zu überzeugen. In Deutschland hat die Energiewende jedoch längst begonnen: Bürgerinnen und Bürger investieren in dezentrale, erneuerbare Anlagen oder schließen sich zusammen und engagieren sich in erfolgreichen Energiegenossenschaften. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG), das den Ausbau der Erneuerbaren fördern soll, hat dafür die Grundlage geschaffen. Zunehmend gerät dabei aber die Belastung von Industrie und privaten Haushalten aus der Balance: Immer mehr Betriebe lassen sich von Energiekosten wie der EEG-Umlage und den Netzentgelten befreien, in der Folge steigen die Stromkosten für Verbraucherinnen und Verbraucher, die den Umbau zunehmend alleine zu schultern haben.

Kein Herz für Fossile

Diesen Umstand nutzt die Lobby der großen Energieversorger für sich und greift das EEG als Ganzes an. Damit versuchen die Energieriesen, ihre profitablen (weil hoch subventionierten), fossilen Geschäftszweige zu schützen. Der Staat sieht zu und pumpt weiterhin Milliarden an Fördergeldern in die klimaschädlichen und ohne Subventionierung unrentabel gewordenen fossilen Energieträger. Der amerikanische Schiefergas-Boom, ausgelöst durch die höchst klima- und umweltschädliche Fracking-Technik, lässt Politiker und Konzerne hierzulande neidisch in die USA blicken.

Die Zukunft der Energieversorgung

Unsere Vision einer zukunftsfähigen Energieversorgung beinhaltet eine gelungene Energiewende, einen konsequent durchgeführten Ausstieg aus Atomenergie und Kohlekraft sowie ein Verbot der überflüssigen und gefährlichen Fracking-Technologie. Durch Aufklärungsarbeit versuchen wir, die Angriffe auf das EEG als das zu entlarven, was sie sind: Verzweifelte Lobbyarbeit von Energiekonzernen, die durch die dezentralen Erneuerbaren um ihre Pfründe fürchten.

Aktuelle Meldungen
1 / n

Die Welt in Flammen Die Klimakrise beschleunigt sich: Grönland schmilzt, die Arktis brennt, Deutschland trocknet aus. Bald könnten Kipppunkte überschritten werden, von denen aus es kein Zurück mehr gibt. Nur schnelles Handeln kann noch helfen. weiter

Erste Hilfe für das Klima Die Klimakrise droht außer Kontrolle zu geraten. Gemeinsam mit den großen Umweltverbänden veröffentlichten wir heute einen Katalog von Sofortmaßnahmen, mit denen die Bundesregierung Erste Hilfe für das Klima leisten muss. weiter

© United Nations Photo / flickr.com

Weltklimarat fordert Kehrtwende in der Agrarpolitik Ohne Agrarwende kein Klimaschutz und ohne Klimaschutz keine nachhaltige Landwirtschaft – das ist die Kernbotschaft des neuen Sonderberichts des Weltklimarats IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change). weiter

München: Kohleausstieg gerettet Die Proteste zeigen Wirkung: Statt den Bürgerentscheid „Raus aus der Steinkohle“ zu kippen will der Münchner Stadtrat ein unabhängiges Gutachten einholen, das prüft, wie er bestmöglich umgesetzt werden kann. weiter

Ungehorsam im Angesicht der Klimakrise Zehntausende protestierten am Wochenende im Rheinland für Kohleausstieg und Klimagerechtigkeit. Die Demonstrationen und Blockaden markieren einen neuen Höhepunkt der Klimagerechtigkeitsbewegung. weiter

Wo bleibt die Kehrtwende beim Klimaschutz? Aufgrund ihrer Klimaschutz-Verweigerung erzielten Union und SPD bei der Europawahl historisch schlechte Wahlergebnisse. Dennoch herrscht weiterhin Stillstand in der Klimapolitik. Die Klimabewegung mobilisiert bereits für die nächsten Großproteste. weiter

Alle Meldungen im Archiv

Bildnachweis: davis - Fotolia