Facebook .
Twitter .
Menü
Home  trenner  Themen  trenner  Energie und Klima  trenner  Fracking  trenner  Abgeschlossene Aktionen  trenner  Social Media-Aktion: Druck machen gegen Fracking!
Das fliegt euch um die Ohren!

Social Media-Aktion: Druck machen gegen Fracking

Trinkwasser und Gesundheit haben für die Große Koalition oberste Priorität?
Dann müssen Union und SPD im Bundestag für ein Fracking-Verbot stimmen!
Aktions-Logo

 

Umweltministerin Hendricks (SPD) wirbt für das neue Fracking-Gesetz als „die strengste Regelung, die es in diesem Bereich je gab“. In Wirklichkeit ist Fracking mit diesem Gesetz ab 2019 für alle Gesteinsformationen und in allen Tiefen auf etwa zwei Dritteln des Bundesgebiets erlaubt. Überall dort werden Trinkwasser und Gesundheit in Gefahr sein, denn beherrschbares Fracking gibt es nicht.

Die WählerInnen von Union und SPD sind nach einer aktuellen Umfrage mehrheitlich für ein generelles Fracking-Verbot. Lassen wir die Abgeordneten wissen: Wenn Ihr Euch über den Willen der Bürgerinnen und Bürger hinwegsetzt und Fracking erlaubt, wird Euch das um die Ohren fliegen!

Das können Sie jetzt tun:
...
...

Was ist Fracking?

Durch Fracking werden in Gestein eingeschlossene unkonventionelle Gasvorkommen wie Tight Gas, Kohleflözgas und Schiefergas erschlossen. Um dieses Gas zu fördern, muss das Gestein aufgebrochen werden. Dies geschieht, indem man mit Sand und Chemikalien versetztes Wasser über ein Bohrloch in den Untergrund presst. Der Wasserdruck erzeugt Risse und Kanäle im Gestein. Wenn die Flüssigkeit wieder abgepumpt wird, kann das Erdgas durch die Risse entweichen. Förderung von Tight Gas mit Hilfe von Fracking gibt es in Deutschland bereits, die noch umweltschädlichere und risikoreichere Förderung von Schiefergas soll möglicherweise bald gesetzlich erlaubt werden.

Unterstützen Sie uns!