Facebook .
Twitter .
Menü
Home  trenner  Themen  trenner  Energie und Klima  trenner  Klimawende von unten  trenner  Online-Seminare

Online-Seminare Klimawende

Starte ein Ökostrombegehren!

 

Drei bis vier Mal so schnell wie bisher müssten neue Windkraft- und Solaranlagen gebaut werden, um das Pariser Klimaziel zu erreichen. Der neue Koalitionsvertrag gibt zwar mit 80 Prozent Ökostromanteil bis 2030 ein ambitioniertes Ziel vor, bleibt jedoch unkonkret, wie es zu schaffen ist.

Was es vor allem braucht: Konkrete Handlungen, die neue Solaranlagen auf unsere Dächer und Windkraftanlagen in unsere Region bringen! Kommunale Stadtwerke spielen hier eine zentrale Rolle. Wir können sie mittels direkter Demokratie in die Pflicht nehmen, als starker Klimaschutzakteur aufzutreten – und dadurch der Energiewende einen kräftigen Schub verpassen!  

Trotz grüner Versprechen beziehen viele Stadt- und Gemeindewerke ihren Strom immer noch weitestgehend aus Kohle, Erdgas und Atomkraft. Zusätzlich hübschen sie ihren Strommix häufig mit zugekauften Ökostromzertifikaten aus alten Wasserkraftwerken auf, ohne in zusätzliche Erneuerbare-Energien-Anlagen zu investieren.

Mach deinen Wohnort erneuerbar!

Wenn wir wollen, dass unsere Kommune klimaneutral wird, dann ist die Energieversorgung der zentrale Hebel. Mit einem Bürgerbegehren können wir dafür sorgen, dass unsere Stadtwerke zum Ökostromversorger werden. Sie dürfen dann keinen Strom aus fossilen Energien mehr verkaufen und müssen in den nächsten Jahren viele neue Solaranlagen auf die städtischen Dächer bauen, in Windparks investieren oder Direktlieferverträge mit Erneuerbare-Energien-Anlagen abschließen. Da Strom und Wärme häufig zusammen erzeugt werden, hat so ein Bürgerbegehren auch großen Einfluss auf die Wärme- versorgung der Stadt. Auch die soll bis spätestens 2035 komplett aus erneuerbaren Energien stammen!

Wir haben das Ganze in einem Rechtsgutachten prüfen lassen und das Ergebnis ist eine fertige Abstimmungsfrage für ein Ökostrom-Bürgerbegehren!

In unserem Online-Workshop geben wir einen Überblick, wie ein Ökostrombegehren ablaufen kann. Wir diskutieren die Rolle der Stadtwerke für die lokale Klimapolitik und erklären, wie du Schritt für Schritt einen Kampagnenplan mit deinen Mitstreiter:innen erstellst.

Nächste Termine: Die nächsten Online-Seminare zum Ökostrombegehren finden am Donnerstag, den 20. Januar und am Montag, den 24. Januar statt - jeweils um 19 Uhr. Mit einem Klick auf den Button öffnet sich der Teilnahmelink.

Online-Seminar am 20. Januar
Online-Seminar am 24. Januar

Noch eine Bitte: Die Online-Seminare werden im Rahmen einer Forschungsarbeit an der Universität Kassel evaluiert. Bitte nehmt daher sehr gerne an der etwa 10-minütigen Befragung teil! Ihr leistet damit nicht nur einen wertvollen Beitrag für die Arbeit des Umweltinstituts, sondern unterstützt auch den wissenschaftlichen Erkenntnisgewinn.

Ja, ich nehme an der Befragung teil!

Unterstützen Sie uns!