Facebook .
Twitter .
Menü
Home  trenner  Themen  trenner  Gentechnik  trenner  Gentechnik-Übersicht
Genmais
GENTECHNIK

Unkontrollierbar und schädlich

Bereits seit Ende der achtziger Jahre klären
wir über gentechnisch manipulierte Lebensmittel
und die Freisetzung genmanipulierter Pflanzen
und Tiere auf. Wir machen Vorschläge für
Alternativen zur Gentechnik und plädieren dabei
für einen ökologischen Landbau.

 

 

 

Der Weg in eine verkehrte Landwirtschaft
La Liana, pixelio, Mais, Gentechnik, Monokultur, industrielle Landwirtschaft

Die Agrar-Gentechnik dient als Werkzeug zur Aufrechterhaltung der industriellen Landwirtschaft und der Massentierhaltung.
© La Liana / pixelio.de

1973 erfolgte die erste Genmanipulation bei Mikroorganismen. 45 Jahre später werden vor allem in den USA, Brasilien, Argentinien, Kanada und Indien genmanipulierte Pflanzen angebaut. Nach wie vor sind Sojabohnen, Mais, Baumwolle und Raps die Pflanzen, deren Anbau kommerziell bedeutend ist.

Probleme werden verschwiegen oder herunter gespielt. Doch in den Anbauländern treten schwerwiegende Folgen auf durch den Anbau genmanipulierter Pflanzen, wie Resistenzen bei Unkräutern, Abnahme der Artenvielfalt, Auskreuzung von Genkonstrukten, Schädigungen von Nutzinsekten wie Bienen, Verunreinigung durch gentechnische Konstrukte in Lebensmitteln (z.B. Honig), Missbildungen bei Kindern durch Glyphosat, Verschärfung sozialer Konflikte (in Ländern Lateinamerikas) und Veränderungen der Bodenorganismen.

Versprechungen, wie die Bekämpfung des Welthungers, Einsatz von weniger Spritzmitteln oder der Anpassung von Pflanzen an die Folgen des Klimawandels konnten bisher nicht erfüllt werden und blockieren die dringend notwendige, umfassende Agrarwende. Den wirtschaftlichen Nutzen haben die wenigen Firmen, die die Agrar-, Chemie und Pharmamärkte weltweit beherrschen.

Bereits seit Ende der achtziger Jahre klären wir über gentechnisch manipulierte Lebensmittel und die Freisetzung genmanipulierter Pflanzen und Tiere auf. Unsere Kritik bezieht sich dabei auf ökologische Fragen, agrar- und sozialpolitische Folgen und auf ethische Argumente. Wir machen Vorschläge für Alternativen zur Gentechnik und plädieren dabei für einen ökologischen Landbau.

Auf unseren Themenseiten klären wir zudem über die Risiken und Nebenwirkungen von Gentechnik in der Landwirtschaft auf, sowie über die  gesetzliche Situation zu Freisetzung, Kennzeichnung und Marktzulassung.

Außerdem bieten wir Vorträge über Risiken und Gefahren der Gentechnik in der Landwirtschaft und Infomaterial an.

Aktuelle Meldungen
1 / n

Patentbericht 2022: Ausverkauf der Pflanzenvielfalt Eine aktuelle Recherche zu Bio-Patenten zeigt: Agrarkonzerne weiten systematisch ihren Anspruch auf Nutzpflanzen aus und Erhalten damit zunehmend die Kontrolle über Pflanzenzucht, Saatgutmarkt und Lebensmittelproduktion. weiter

Berlin: Aktion gegen Gentechnik an wilden Arten Gentechnik an wilden Arten? Wollen wir nicht! Fast 300.000 Stimmen gegen Gene Drives konnten wir der Umweltministerin bei einer bildstarken Aktion in Berlin übergeben. weiter

25 Jahre Klonschaf Dolly Vor 25 Jahren wurde das erste Säugetier geklont. Schaf "Dolly" litt an diversen Krankheiten und wurde vorzeitig eingeschläfert. Dass das Klonen mit immensem Tierleid einhergeht ist bekannt. Trotzdem werden weltweit Tiere geklont. Die Gesetzeslage hie... weiter

Einspruch gegen Melonenpatent Wir haben Einspruch gegen ein Patent auf Melone von BASF eingelegt. Die patentierten Melonenpflanzen wurden zufällig in einem Hausgarten entdeckt und von BASF lediglich mit herkömmlichen Methoden weitergezüchtet. weiter

Keine Patente auf Bier! Protestaktion vor dem Europäischen Patentamt Letzten Mittwoch zogen wir mit 38 Bierflaschen und den Flaggen der 38 Mitgliedstaaten vor das Europäische Patentamt in München, um gegen das „Bier-Patent“ von Carlsberg zu protestieren. weiter

Mehrheit will strikte Regeln für neue Gentechnik! Eine neue Umfrage im Auftrag des Umweltinstituts verdeutlicht, dass die Mehrheit der Deutschen keine neuen genmanipulierten Pflanzen auf den Feldern, keine genmanipulierten Tiere in den Ställen und kein neues Genfood auf ihrem Teller haben wollen. weiter

Alle Meldungen im Archiv

Bildnachweis Header: Nikolay Petkov/Fotolia

Stellungnahme zur Corona-Pandemie

Wir alle wünschen uns ein rasches Ende der Pandemie. Deshalb hat sich unser Team vollständig gegen COVID-19 impfen lassen.

Unsere Stellungnahme zur Corona-Pandemie finden Sie hier

Infomaterial
1 / n

Gentechnik 2.0
Neue Gefahr für Umwelt und Verbraucherschutz

Download (PDF, 2.6 MB)

Flyer bestellen

Gentechnik auf dem Teller
Gensoja in Fleisch und Milch - Kennzeichnung mit großen Lücken

Download (PDF, 3.3 MB)

Flyer bestellen

Flyer "Gene Drives"
Mit Gentechnik ganze Arten auslöschen

Download (PDF, 863 kB)

Flyer bestellen

Sticker "Gentechnik vom Acker"

Download (PDF, 62 kB)

Sticker bestellen