Facebook .
Twitter .
Menü
Home  trenner  Themen  trenner  Landwirtschaft  trenner  Bildungsprojekte Ökolandbau  trenner  Bauernhöfe  trenner  Archehof Schlickenrieder
Alte Haustierrassen und Alpenpanorama

Archehof Schlickenrieder

Schlickenrieder

© Umweltinstitut

Der ArcheHof Schlickenrieder liegt am Ortsrand von Otterfing 25 Kilometer südlich von München. Der Hof ist von der S-Bahnstation bequem zu Fuß in 15 Minuten zu erreichen. Den Titel ArcheHof hat der Betrieb bereits 1998 von der „Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e.V. – kurz GEH“ verliehen bekommen. Denn die Schlickenrieders tragen mit ihren alten und seltenen Haustierrassen, wie Murnau Werdenfelser Rinder, Bunte Bentheimer Schweine sowie schwarze und braune Bergschafe, dazu bei, die Vielfalt an Haustierrassen zu erhalten.

Die Schlickenrieders bewirtschaften 70 ha Land im Vollerwerb nach den Richtlinien des Naturland-Verbandes ökologischer Landbau. Neben einer 40-köpfigen Milchvieh- und Mutterkuhherde, beheimatet der Hof eine Schafherde, Schweine und Hühner. Außerdem gehören eine Schnapsbrennerei, ein Café und ein Stadel, in dem auf Wunsch Feste ausgerichtet werden, zum Hof dazu.

Schlickenrieder

© Umweltinstitut

Als Demonstrationsbetrieb des ökologischen Landbaus und Mitglied der Initiative “Lernort Bauernhof” werden auf dem ArcheHof Schlickenrieder zahlreiche Hofführungen veranstaltet. Hier erfahren Schulklassen und Kindergartengruppen während eines etwa zweistündigen Rundgangs, was der ArcheHof mit der Allianzarena zu tun hat, warum seine Kühe wie geschminkt aussehen und dass Schweine weit sauberer sind, als ihr Ruf vermuten lässt. Mit dem Bauern Georg Schlickenrieder, genannt Gedschi, besuchen die Kinder und Jugendlichen die Kühe auf der Weide. Sie erfahren, wie sie mit den Tieren umgehen sollen. So genießen sie ruhig und gelassen die neugierigen Kontaktversuche von schleckenden Kuhzungen. Weiter geht es zu den frei herumlaufenden Hühnern, die nicht nur lästige Fliegen fangen, sondern auch fleißig Eier legen. Bei den Laufställen der Rinder lernen die Kinder, was und wie viel eine Kuh täglich frisst und vieles mehr. Traudl, das zutrauliche Hausschwein, kommt neugierig an den Zaun und begrüßt die Besucher fröhlich grunzend. Zum Abschluss darf natürlich auch noch ausgiebig gestreichelt werden – die Schafe und Kälber warten schon darauf!

Hier erfahren Sie mehr über

den Archehof Schlickenrieder

Downloads & Infos
1 / n

Ökolandbau erleben und verstehen

In unserem Flyer finden Sie Informationen über unsere Bildungsangebote.

Download (PDF, 753 kB)

Mach mit, bleib fit!

Ein Arbeitsheft über gesunde Ernährung und Ökolandbau für die dritte bis fünfte Klasse.

Download (PDF, 6.5 MB)

Ökolandbau

Unsere Broschüre gibt einen Überblick über die wichtigstens Argumente für den Ökolandbau.

Download (PDF, 2.5 MB)

Ökolandbau und Gentechnik im Unterricht

Wir haben für Sie eine Liste mit interessanten Medien und Links zum Thema Ökolandbau und Gentechnik im Unterricht zusammengestellt.

zu der Liste

Biostadt München

Der Münchner Stadtrat hat im Juli 2006 einstimmig das Projekt "Biostadt München" beschlossen. Mit verschiedenen Angeboten fördert "Biostadt München" den Einsatz von ökologischen Lebensmitteln.

zur Projekt-Website

Unterstützen Sie uns!