Facebook .
Twitter .
Menü
Home  trenner  Themen  trenner  Landwirtschaft  trenner  Patente auf Leben  trenner  Auswirkungen
Patente auf Leben

Auswirkungen

Kontrolle der Welternährung
Patent, Gemüse, Fotolia, Serghei Velusceac

© Serghei Velusceac / fotolia.com

Patente sollen neue technische Erfindungen schützen. Die Inhaber erhalten damit das Exklusivrecht an der kommerziellen Nutzung ihrer Erfindung. Mit Patenten auf Pflanzen und Tiere werden Lebewesen und deren Erbgut zu Ware degradiert. Ethische Aspekte spielen bei der Antragsprüfung keine Rolle. Kein Wunder: das Europäische Patentamt (EPA) in München verdient an jedem Patent mit.

BASF, Bayer, Syngenta und Co. wollen mit Patenten auf Pflanzen und Tiere die gesamten Lebensmittelkette kontrollieren. Sie bemächtigen sich der züchterischen Arbeit, die Landwirte auf der ganzen Welt seit Jahrtausenden leisten. Und mit dem Aufkauf mittelständischer Züchter und durch die Verdrängung regionaler und traditioneller Sorten nimmt die Marktkonzentration immer mehr zu. Die Verbraucher, Landwirte, Züchter und Lebensmittelhersteller müssen draufzahlen und die Konzerne streichen satte Gewinne ein.

Patente auf Leben haben weitreichende Folgen für die globale Lebensmittelsicherheit und Vielfalt in der Landwirtschaft:

  • Lebewesen und deren Erbgut werden als Erfindungen deklariert und zum Eigentum einiger weniger Großkonzerne.
  • Die gesamten Lebensmittelproduktion wird durch die Industrie kontrolliert. Sie entscheidet, was, wo und wie viel angebaut wird.
  • Die Preise von Saatgut und Lebensmitteln steigen an. Vom Acker bis zum Teller wird abkassiert.
  • Gift-Hersteller erhalten eine Schlüsselstellung. Patentrecht ist auf diese Branche zugeschnitten.
  • Die Bäuerinnen und Bauern geraten in die Abhängigkeit weniger Großkonzerne.
  • Patente verschärfen die Hungerkrise – zusätzliche Patentgebühren machen Lebensmittel für viele Menschen unbezahlbar.
  • Die Monopolisierung des Saatgutmarktes verdrängt regionale Sorten.
  • Der Artenverlust wird beschleunigt. Seit dem 20. Jahrhundert sind rund 75 Prozent des weltweiten Reichtums an Nutzpflanzen und -tieren verloren gegangen.
Infomaterial
1 / n

Ackergifte? Nein Danke!

Die Aufkleber zur Kampagne für eine giftfreie Landwirtschaft.

Download (PDF, 46 kB)

Aufkleber bestellen

Ackergifte? Bei Euch piept's wohl!

Aufkleber gegen Artenschwund durch Pestizide.

Download (PDF, 0.9 MB)

Faltblatt zu Glyphosat

Das meistbenutzte Pestizid der Welt

Download (PDF, 1.5 MB)

Flyer bestellen

Faltblatt Pestizide

Welche Gefahren von Pesitziden für Mensch und Umwelt ausgehen, erfahren Sie in diesem Flyer.

Download (PDF, 1.0 MB)

Stummer Frühling

Wie wir das Bienensterben verhindern können

Download (PDF, 336 kB)

Flyer bestellen

Unterstützen Sie uns!