Facebook .
Twitter .
Menü
Home  trenner  Themen  trenner  Landwirtschaft  trenner  Pestizide  trenner  Abdrift  trenner  Tipps für Betroffene
Abdrift

Tipps für Betroffene

Pestizidspritze am stehenden Traktor

Wenn der Schlepper ruht, kann man in aller Ruhe mit LandwirtInnen reden. Photo: Dieter Schütz, Pixelio

Miteinander reden hilft!
Suchen Sie das Gespräch mit den LandwirtInnen in Ihrer Nachbarschaft. Reden Sie nett und freundlich mit ihnen über das Problem, bevor Sie öffentlich schimpfen oder Behörden Regelverstöße melden. Ob und wie erfolgreich das Gespräch ist, hängt von der Bereitschaft der beteiligten Personen zu Kommunikation und Kooperation ab. Dadurch können Absprachen entstehen, die das Problem mildern. Zum Beispiel können LandwirtInnen bei ihren NachbarInnen bescheid sagen, bevor sie spritzen und noch stärker auf Abstände und Wetter achten, als es vorgeschrieben ist.

Außerdem ist es für die Betroffenen sinnvoll, herauszufinden, welche Pestizide verwendet werden.

Bei Pestizidvergiftung besteht Meldepflicht
Wenn gesundheitliche Beschwerden auftreten, sollte man als Erstes einen Arzt oder eine Ärztin aufsuchen. Sofern eine Pestizidvergiftung diagnostiziert wird, muss diese von den ÄrztInnen an die Gesundheitsbehörden gemeldet werden.

Pflanzenschutzdienste kontrollieren Regeln
Zuständig für die Kontrolle der Regeln aus der guten fachlichen Praxis sind die Pflanzenschutzdienste der Länder. Auch an diese Stellen können Sie sich wenden. Die Adressen haben wir hier für Sie zusammengetragen.

Melden Sie sich beim Pestizid Aktions Netzwerk

Das Pestizid Aktions-Netzwerk „PAN Germany“, bei dem das Umweltinstitut München Mitglied ist, erfasst unabhängig von Behörden Fälle von Pestizidabdrift. Ziel von PAN ist es, Fehlanwendungen und Fälle von Abdrift zu dokumentieren. Dazu hat PAN einen einfachen Meldebogen erstellt, mit dem Betroffene ihren Abdrift-Fall schildern können. Es besteht auch die Möglichkeit, diesen anonym auszufüllen, wenn zum Beispiel nachbarschaftliche Spannungen befürchtet werden. Die Sammlung und Dokumentation von Fällen von Pestizid-Abdrift soll sowohl Transparenz als auch eine Grundlage für eine politische Diskussion schaffen.

Laden Sie den Abdrift-Meldebogen von PAN hier herunter.

August 2016
Infomaterial
1 / n

Ackergifte? Nein Danke!

Die Aufkleber zur Kampagne für eine giftfreie Landwirtschaft.

Download (PDF, 46 kB)

Aufkleber bestellen

Ackergifte? Bei Euch piept's wohl!

Aufkleber gegen Artenschwund durch Pestizide.

Download (PDF, 0.9 MB)

Faltblatt zu Glyphosat

Das meistbenutzte Pestizid der Welt

Download (PDF, 1.5 MB)

Flyer bestellen

Faltblatt Pestizide

Welche Gefahren von Pesitziden für Mensch und Umwelt ausgehen, erfahren Sie in diesem Flyer.

Download (PDF, 1.0 MB)

Gift im Garten

Warum Sie im Garten besser auf Pestizide verzichten sollten und wie das gelingt

Download (PDF, 476 kB)

Flyer bestellen

Stummer Frühling

Wie wir das Bienensterben verhindern können

Download (PDF, 336 kB)

Flyer bestellen

Unterstützen Sie uns!