Facebook .
Twitter .
Menü
Home  trenner  Themen  trenner  Mobilfunkstrahlung  trenner  Strahlungsarmes Schnurlostelefon
Elektrosmog

Strahlungsarmes Schnurlostelefon

Viele Schnurlostelefone nach dem digitalen DECT-Standard senden 24 Stunden am Tag, auch wenn nicht telefoniert wird. In dem Raum, in dem sich die Basisstation befindet, ist das Hochfrequenz-Signal meist stärker als das des Mobilfunks von außen. Keine Wunder - so soll ja auch das Schnurlostelefon einige Wände und Stockwerke überbrücken.

Die weitestgehende Strahlenminimierung ist der Umstieg auf ein schnurgebundenes Festnetztelefon. Wer auf das Schnurlostelefon nicht verzichten möchte, kann seine Strahlenbelastung über strahlenreduzierte Geräte reduzieren:

Ein Anfang (mit Tücken): Eco-Mode

Seit einigen Jahren sind im Fachhandel modifizierte DECT-Schnurlostelefone erhältlich, bei denen die Basisstation abschaltet, kurz nachdem der Hörer in die Ladeschale gelegt wird. (Eco-Mode). Diese Geräte können so eingestellt werden, dass sie im Stand-By-Betrieb strahlungsfrei sind.

Achtung: So manche Eco-Mode-Geräte sind im Auslieferungszustand Dauerstrahler - hier muss diese Funktion im Menü aktiviert werden und bei einigen schaltet die Basis nur ab, wenn das Mobilteil in der Ladeschale liegt!

Zudem verfügen die meisten Eco-Mode-Geräte derzeit nur über eine sehr einfache, zweistufige Regelung der Sendeleistung. Das Bundesamt für Strahlenschutz fordert die Industrie seit Juni 2005 dazu auf, den Eco-Mode zu verbessern und schnurlose DECT-Telefone mit bedarfsgerechter Leistungsregelung sowie einfach zu handhabender Strahlungsfreiheit im Stand-By-Betrieb zu entwickeln.

Besser: Der "Blaue Engel"
Signet Blauer Engel

Das Umweltzeichen vom Juli 2010 erfüllt weitgehendere Anforderungen, auf die Sie nicht verzichten sollten: Die Sendeleistung wird bedarfsgerecht mindestens um den Faktor 10 geregelt, so dass dem Kopf während des Telefonats nicht übermäßig viel Elektrosmog zugemutet wird.

Wenn die Basisstation während dem Telefonat nah ist, werden dem Kopf bis zu 90 Prozent Strahlung erspart. Auch verlangt der Blaue Engel, dass im Auslieferungszustand keine besondere Aktivierung des Eco-Mode erforderlich ist, dh Basisstation und Hörer senden nur, wenn man telefoniert.

Die Telekom vertreibt seit 2013 die ersten nach dem blauen Engel zertifizierte Schnurlostelefone: Sinus 206/A206, A206 Comfort, PA 206 plus 1, 406/A406, 606/A606 und A806.

Noch besser

Eine bedarfsgerechte Leistungsregelung von Basisstation und Mobilteil um den Faktor 100 bis 1000. Solche Geräte sind (noch) nicht im Handel.

Auch eine (mehr oder weniger) weitgehend bedarfsgerechte Leistungsregelung wird die Sendeleistung insbesondere, wenn man nicht in dem Raum telefoniert, in dem sich auch die Basisstation befindet, nicht allzuweit herunterregeln.

Vieltelefonierer bzw. bei absehbar längeren Telefonaten empfiehlt sich auf jeden Fall die Nutzung schnurgebundene Festnetztelefone, welche man zB parallel zu strahlenreduzierten Schnurlostelefonen betreiben kann.

Hans Ulrich September 2015
Infomaterial (bitte auswählen)
1 / n

Mobilfunk-Strahlung
Elektrosmog: Wie kann ich vorsorgen?

Download (PDF, 1.4 MB)

Broschüre bestellen

Entlastung der Anwohner
„Der Retter aus der Fremde“
Infobrief 8/2012

Download (PDF, 1.9 MB)

Mobilfunkantenne muss runter
Umweltinstitut überzeugt Verwaltungsgerichtshof
Infobrief 5/2009

Download (PDF, 721 kB)

Höchstrichterlich entschieden:
Gemeinden können bei Mobilfunk-Standorten mitentscheiden
Infobrief 9/2013

Download (PDF, 1.5 MB)

Unterstützen Sie uns!