Facebook .
Twitter .
Menü
Home  trenner  Themen  trenner  Verbraucherschutz / Handel  trenner  Hormonell wirksame Schadstoffe
Verbraucherschutz

Hormonell wirksame Schadstoffe

Hormonell wirksame Schadstoffe

Das ungeborene Leben ist besonders gefährdet durch hormonell wirksame Stoffe © Photographee.eu / Fotolia.de

Hormonell wirksame Schadstoffe kommen in zahlreichen Alltagsprodukten zum Einsatz, mit denen wir ständig in Berührung kommen. Sie finden sich in Kosmetika, Spielzeug, Schuhen, Sportartikeln und vielen anderen Produkten. Etwa 800 Chemikalien gelten derzeit als potentielle hormonwirksame Substanzen.  

Hormonell wirksame Schadstoffe wirken ähnlich wie körpereigene Hormone und können in den empfindlichen Hormonhaushalt von Mensch und Tier eingreifen. Sie gelten als Mitauslöser für zahlreiche Krankheiten wie Fruchtbarkeitsstörungen, Diabetes, Hoden- und Brustkrebs und können schon in kleinsten Mengen schädlich wirken. Besonders gefährdet sind Embryos, Kinder und Jugendliche.

Lesen Sie auf den folgenden Seiten mehr darüber, was genau hormonell wirksame Chemikalien sind, wie sie in den Körper gelangen und sich auf den Menschen auswirken.

Beispiele für Substanzen mit hormoneller Wirkung und ihre Verwendung finden Sie hier.

Unterstützen Sie uns!