Facebook .
Twitter .
Menü
Aktuelle Meldungen
1 / n

Klimastreik am 24. September: #AlleFürsKlima Die nächste Bundesregierung ist die letzte, die noch aktiv die Klimakrise eindämmen kann. Anja Paolucci ist aktiv bei Fridays for Future. Hier schildert sie sie, was sie zur Bundestagswahl am 26. September bewegt. weiter

Mobilitätswende statt Automesse! Mehr als 25.000 Menschen machten in München aus Anlass der IAA deutlich: Ohne Abkehr von der autodominierten Politik ist Klimagerechtigkeit nicht zu machen. weiter

EuGH kanzelt Schiedsgerichte ab In einem wegweisenden Urteil hat der EuGH klargestellt: Schiedsverfahren auf Grundlage der Energiecharta sind innerhalb der EU illegal. weiter

Antibiotika in der Tierhaltung: Mit Falschinformationen gegen strengere Vorschriften Wissenschaftler:innen warnen vor den Gefahren multiresistenter Keime, gegen die kein Antibiotikum mehr wirkt. Eine neue Verordnung soll den Einsatz in der Nutztierhaltung stärker reglementieren, doch nicht alle sind dafür. weiter

Pestizide im Apfelanbau: Es geht auch anders! Es gibt Alternativen zum hohen Pestizideinsatz im konventionellen Obstanbau. Wie Äpfel ganz ohne Gifteinsatz angebaut werden können, zeigen wir am Beispiel einer Streuobstwiese in Niederbayern. weiter

Protestwoche: Sand im Getriebe der IAA Vom 7. bis 12. September trifft sich die Automobilindustrie in München zur IAA. Dort will sie sich einen grünen und nachhaltigen Anstrich geben. Vielfältige Protestaktionen fordern stattdessen eine wirklich klimagerechte Mobilitätswende. weiter

Alle Meldungen im Archiv

Über folgende Kanäle können Sie mit uns in Kontakt bleiben

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Machen Sie mit!

Unerwünschte Kritiker:innen vor Gericht zu zerren ist ein Vorgehen, das wir aus autoritären Staaten kennen. Doch auch bei uns landen immer häufiger Menschen vor Gericht, die ökologische und soziale Missstände anprangern.

Fordern Sie die EU-Kommission auf, SLAPPs in Europa den Riegel vorzuschieben.

Bei der Bundestagswahl am 26. September entscheiden wir: Wählen wir weitere vier Jahre klimapolitischen Stillstand oder wird künftig ambitionierter Klimaschutz möglich? Damit die Bundestagswahl zu einer Volksabstimmung für das Klima wird, brauchen wir Ihre Hilfe: Geben Sie Ihr Klima-Versprechen!

Alle gemeinsam fürs Klima!

Der Vertrag über die Energiecharta ermöglicht horrende Schadenersatzklagen gegen Atom- und Kohleausstieg und gefährdet so die Energiewende. Wir fordern: Raus aus dem Anti-Klimaschutz-Abkommen!

Hier mitmachen!

Mithilfe von Gene Drives lassen sich wildlebende Arten gentechnisch verändern, ersetzen oder gar ausrotten. Fordern Sie mit uns die deutsche Bundesregierung und den EU-Ministerrat auf, sich für ein globales Moratorium für die Freisetzung von Gene-Drive-Organismen einzusetzen.

Jetzt mitmachen!

Ein neues Gesetz sollte den Einsatz von Reserve-Antibiotika in der Tiermast eigentlich beenden. Doch nun droht eine Aufweichung der Verordnung, wodurch noch mehr Reserve-Antiotika ihre Wirksamkeit verlieren könnten. Fordern Sie deshalb jetzt vom Landwirtschafts- und Gesundheitsministerium, Reserve-Antibiotika endlich wirksam aus den Ställen zu verbannen!

Hier unterschreiben!

Auf den Dächern unserer Städte und Gemeinden gibt es ein riesiges Potenzial für die Nutzung der Solarenergie. Doch zahlreiche Regelungen stehen der Bürgerenergiewende im Weg. Schreiben Sie jetzt Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier – er muss die Hürden für den Ausbau der Solarenergie beseitigen!

Jetzt unterschreiben!

In der Corona-Krise mobilisiert die Bundesregierung Milliardenbeträge. Dafür braucht es jetzt klare Bedingungen: Staatshilfen müssen dem Klimaschutz dienen. Und Konzerne, die bei den Steuern tricksen, oder jetzt noch Dividenden und Boni ausschütten, haben keine Hilfe aus Steuermitteln verdient. Machen Sie mit und unterschreiben Sie unseren Aufruf an Bundeskanzlerin Merkel, Finanzminister Scholz und Wirtschaftsminister Altmaier!

Jetzt Appell unterschreiben!

Helfen Sie mit, die Agrarwende in Europa voranzutreiben und unterschreiben Sie jetzt unsere Europäische Bürgerinitiative "Bienen und Bauern retten"! Wenn wir eine Million Unterschriften erreichen, ist die EU-Kommission rechtlich verpflichtet, sich mit unseren Forderungen zu beschäftigen.

Jetzt unterschreiben!

Kaum sind drei besonders gefährliche Pestizide im Freiland verboten worden, will die Agrarindustrie neue Gifte auf den Markt bringen, die kaum weniger gefährlich für Bienen, Hummeln und Schmetterlinge sind. Schreiben Sie jetzt Landwirtschaftsministerin Klöckner und Umweltministerin Schulze - sie müssen den neuen Insektengiften die Zulassung verweigern!

Insektengifte? Nicht schon wieder!

Das Dorf Mals im Vinschgau ist die erste pestizidfreie Gemeinde Europas. Doch statt Mals als Vorreiter zu sehen, will die Südtiroler Landesregierung ihr die Zuständigkeit entziehen, um lokale Pestizidverbote unmöglich zu machen.

Protestieren Sie dagegen beim Südtiroler Landeshauptmann Kompatscher!