Facebook .
Twitter .
Menü
Aktuelle Meldungen
1 / n

Neue Studie belegt dramatisches Insektensterben in Deutschland Drei Viertel der Fluginsekten sind in Deutschland in den letzten 27 Jahren aus der Luft verschwunden. Das belegt eine neue Studie und lässt unseren Ruf nach einer Agrarwende noch lauter werden. weiter

Glyphosat-Plagiat: Wir reichen Dienstaufsichtsbeschwerde ein! Die Ungereimtheiten bei der Bewertung des Ackergifts Glyphosat ziehen immer weitere Kreise. Am Dienstag haben wir deshalb eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den Präsidenten des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) Prof. Dr. Dr. Andreas Hensel ... weiter

Pestizid-Kritik unerwünscht: Anzeige gegen Umweltinstitut Der Südtiroler Landesrat Arnold Schuler hat Strafanzeige gegen das Umweltinstitut gestellt. Der absurde Vorwurf: Unsere Kritik am massiven Pestizideinsatz in Südtirol sei „üble Nachrede“, mit der wir der Landwirtschaft in der Region schaden würden. weiter

Wildpilze: Auch mit geringer Strahlenbelastung nicht unbedenklich Bei Radioaktivität gibt es keine Grenze zwischen unbedenklich und gesundheitsgefährdend. Gerade Risikogruppen sollten auf unbelastete Zuchtpilze zurückgreifen. weiter

Landesamt findet Gift-Cocktail im Bier Das niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit hat 22 Bierproben auf Pestizidrückstände untersucht. Bei 18 Bieren wurde das Landesamt fündig. weiter

CETA tritt vorläufig in Kraft Heute tritt das europäisch-kanadische Handels- und Investitionsabkommen CETA vorläufig in Kraft. Was das genau bedeutet und wie wir das Abkommen noch stoppen können, lesen Sie hier. weiter

Alle Meldungen im Archiv
Fragen und Antworten

Wissen, was Sache istZu vielen umweltpolitischen Themen wie Ökolandbau, Radioaktivität oder Gentechnik haben wir Antworten auf die häufigsten Fragen für Sie zusammengestellt.

Machen Sie mit!

Das Vogelsterben nimmt dramatische Ausmaße an: Um rund 300 Millionen Brutpaare sind die Bestände der Feld- und Wiesenvögel zurückgegangen. Ein Hauptgrund dafür ist die industrielle Landwirtschaft. Fordern Sie jetzt die Bundesregierung zum Handeln auf!

Rettet die Vögel!

Die Blöcke B und C des AKW Gundremmingen sind die letzten am Netz befindlichen Siedewasserreaktoren in Deutschland. Sie gelten als besonders unsicher. 2017 soll Block B stillgelegt werden. Wir fordern: Wer B sagt, muss auch C sagen! Beide Blöcke müssen 2017 abgeschaltet werden.

Unterschreiben auch Sie unseren Aufruf an Bundesumweltministerin Hendricks und das bayerische Umweltministerium

Das Dorf Mals im Vinschgau ist die erste pestizidfreie Gemeinde Europas. Doch statt Mals als Vorreiter zu sehen, will die Südtiroler Landesregierung ihr die Zuständigkeit entziehen, um lokale Pestizidverbote unmöglich zu machen.

Protestieren Sie dagegen beim Südtiroler Landeshauptmann Kompatscher!

Die Konzentration auf dem Saatgutmarkt nimmt immer groteskere Züge an. Immer weniger Großkonzerne halten die Grundlagen unserer Nahrungsmittelproduktion in ihren Händen. Dagegen müssen der Wirtschaftsminister, das Bundeskartellamt und die EU-Wettbewerbskommissarin aktiv werden.

Beteiligen Sie sich jetzt an unserem Aufruf!

Beim Einkauf erfahren Sie als Verbraucher nicht, ob Fleisch, Milch oder Eier von Tieren stammen, die mit genmanipulierten Futterpflanzen gefüttert wurden. Unterzeichnen Sie jetzt unsere E-Mail-Aktion und fordern Sie die EU-Kommissare für Verbraucherpolitik, Umwelt, Land­wirtschaft und Gesund­heit auf, für eine klare Kennzeichnung von Gentechnik zu sorgen.

Machen Sie mit und fordern Sie eine klare Kennzeichnung von tierischen Produkten aus Gen-Fütterung!

Nur 600 Kilometer von Deutschland entfernt soll ein neues AKW in England gebaut werden. Bei einem schweren Unfall wären wir auch in Deutschland betroffen. Wenden Sie sich jetzt an die britische Regierung um klarzumachen, dass Sie keine Rolle rückwärts ins Atomzeitalter wollen!

Kein britisches Atom-Comeback!

Auf dem Laufenden bleiben:

Wir informieren Sie drei- bis viermal monatlich mit unserem beliebten Newsletter. Halten Sie sich in Umweltfragen auf dem Laufenden und erfahren Sie mehr über unsere Arbeit!