Facebook .
Twitter .
Menü
Aktuelle Meldungen
1 / n

Regional ist erste Wahl Eine ökologische, regionale und solidarische Landwirtschaft ist nicht nur besser für die Umwelt, sondern auch krisenfest. Hier lesen Sie, wie wir selbst regional und ökologisch einkaufen und wie einfach auch Sie damit anfangen können. weiter

„Bienen und Bauern retten“ geht weiter: Vorerst nur noch online Fast 300.000 Menschen aus der ganzen EU haben bereits unsere Europäische Bürgerinitiative „Bienen und Bauern retten“ unterschrieben. Deshalb ist klar: Auch in Zeiten von Corona kämpfen wir weiter für eine pestizidfreie Landwirtschaft. weiter

Corona: Umweltinstitut im Home Office In Reaktion auf die Corona-Krise arbeitet auch das Umweltinstitut aktuell überwiegend aus dem Home Office. Einen persönlichen Einblick, wie sich die aktuelle Situation auf uns und unsere Arbeit auswirkt, gibt unser Kaufmännischer Geschäftsführer Mart... weiter

Explosion im Atomkraftwerk Mochovce 3 An der Baustelle des slowakischen Atomkraftwerks Mochovce 3 ist während eines Tests ist einer der sechs Notstrom-Dieselgeneratoren explodiert. Höchste Zeit das Pannen-AKW zu stoppen! weiter

Verbotene Pestizide: Bei Importen erlaubt? Sollte die EU, wenn sie ein Pestizid verbietet, weil es beispielsweise krebserregend ist, Lebensmittelimporte mit Rückständen dieses Stoffes erlauben? Um diese Frage tobt in Brüssel gerade ein Streit. Dabei spielt auch das CETA-Abkommen eine wichtige... weiter

Schwach-und Mittelaktiver Atommüll: Die unterschätzte Gefahr Im Vergleich zu hochradioaktivem Atommüll wird schwach- und mittelaktiven Abfällen wenig Aufmerksamkeit gewidmet, dabei können auch von diesen erhebliche Gefahren ausgehen. weiter

Alle Meldungen im Archiv

Über folgende Kanäle können Sie mit uns in Kontakt bleiben

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Machen Sie mit!

Helfen Sie mit, die Agrarwende in Europa voranzutreiben und unterschreiben Sie jetzt unsere Europäische Bürgerinitiative "Bienen und Bauern retten"! Wenn wir eine Million Unterschriften erreichen, ist die EU-Kommission rechtlich verpflichtet, sich mit unseren Forderungen zu beschäftigen.

Jetzt unterschreiben!

Nur 400 km von Deutschland entfernt soll 2019 im slowakischen Mochovce ein AKW in Betrieb gehen, dessen Technik noch aus den 1970ern stammt. Arbeiter sprechen von schweren Mängeln am Bau. Fordern Sie jetzt mit uns die Bundesumweltminsiterin auf, sich gegen die Inbetriebnahme einzusetzen.

Jetzt mitmachen!

Im Forschungsreaktor Garching wird noch immer hoch angereichertes Uran eingesetzt. Dabei hätte der Reaktor schon 2010 auf niedriger angereicherten Brennstoff umgerüstet werden müssen – doch die Frist wurde einfach bis 2018 verlängert. Die Atomaufsicht hatte damals der heutige bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder (CSU) inne. Nun droht auch die neue Frist zu verstreichen, ohne dass der Reaktor umgerüstet wurde. Es liegt nun an Markus Söder als Ministerpräsident, das Spiel mit der Bombengefahr zu beenden.

Bombenreaktor entschärfen!

Kaum sind drei besonders gefährliche Pestizide im Freiland verboten worden, will die Agrarindustrie neue Gifte auf den Markt bringen, die kaum weniger gefährlich für Bienen, Hummeln und Schmetterlinge sind. Schreiben Sie jetzt Landwirtschaftsministerin Klöckner und Umweltministerin Schulze - sie müssen den neuen Insektengiften die Zulassung verweigern!

Insektengifte? Nicht schon wieder!

Das Dorf Mals im Vinschgau ist die erste pestizidfreie Gemeinde Europas. Doch statt Mals als Vorreiter zu sehen, will die Südtiroler Landesregierung ihr die Zuständigkeit entziehen, um lokale Pestizidverbote unmöglich zu machen.

Protestieren Sie dagegen beim Südtiroler Landeshauptmann Kompatscher!