Facebook .
Twitter .
Navigation
TTIP-Info

Freihandel bedroht
Verbraucher-
schutz

Hühnermastbetrieb
Genpflanzer

Frau
Merkel
und die
Gentechnik

Aktuelle Meldungen
1 / n

Das Umweltinstitut im neuen Design Die Veränderung ist Ihnen sicher aufgefallen: Seit heute erstrahlt unser Internetauftritt in völlig neuem Glanz. Wir haben lange überlegt, wie wir die Vielzahl an Informationen auf unserer Seite besser für Sie zugänglich machen können... weiter

Erfolgreiche Aktionen: Ausbau von AKW Temelín gestoppt! Mit zwei Einwendungsaktionen und fast 50.000 Unterschriften hatten wir gegen den Ausbau des Atomkraftwerks Temelín protestiert. Mit Erfolg: Endlich hat auch der tschechische Atomkonzern CEZ eingesehen, dass sich neue Atomkraftwerke nicht rechnen... weiter

Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP in Planung Die Kampagne gegen das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP hat in den letzten Monaten kräftig an Schwung gewonnen. Eine weitere Möglichkeit, das Abkommen zu verhindern, wäre eine Europäische Bürgerinitiative (EBI), die die EU-Kommission... weiter

Mogelpackung Anbauverbote Nachdem die Bundesregierung sich mit der Zulassung des Gen-Mais 1507 den Unmut der Bevölkerung zugezogen hat, versucht sie nun die Wogen zu glätten und sich als gentechnik-kritisch darzustellen... weiter

Fragen und Antworten

Wissen, was Sache istZu vielen umweltpolitischen Themen wie Ökolandbau, Radioaktivität oder Gentechnik haben wir Antworten auf die häufigsten Fragen für Sie zusammengestellt.

Machen Sie mit!

Fracking erlauben, Erneuerbare ausbremsen – sieht so die Energiewende der Bundesregierung aus? Anstatt den Ausbau der erneuerbaren Energieversorgung voranzutreiben, öffnet die Regierung der unkonventionellen Gasförderung Tür und Tor.

Beteiligen Sie sich an unserer Online-Aktion: Schicken Sie eine Mail an die Bundesregierung!

Agrartreibstoffe erfüllen nicht, was sie versprechen - nämlich die Treibhausgasemissionen zu reduzieren. Im Gegenteil - durch den Einsatz von Agrosprit werden Wälder und Grünland zu Ackerflächen, große Mengen an Kohlendioxid werden dadurch freigesetzt.

Werden Sie aktiv: Fordern Sie das Ende des Beimischungszwangs von Agrosprit.

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit verhandelt die EU über das geplante Transatlantische Freihandels- und Investitionsabkommen (TTIP. Wir brauchen keine geheimen Verhandlungen, die zur Folge hätten, dass mit Chlor desinfizierte Hühnchen, Klon- oder Hormonfleisch völlig legal per Import aus den USA auf unseren Tellern landen können.

Machen Sie mit, unterstützen Sie unsere Forderungen und unterzeichnen Sie den Appell an Bundeskanzlerin Merkel und EU-Handelskommissar Karel De Gucht!