Facebook .
Twitter .
Menü
Aktuelle Meldungen
1 / n

Weltbienentag: Taten statt Symbolpolitik gefragt Erster Weltbienentag: Der Tag wurde von den Vereinten Nationen ausgerufen, um auf das alarmierende Insektensterben aufmerksam zu machen: Allein in Deutschland sind die Insektenbestände um mehr als 75 Prozent geschrumpft. weiter

Bienengefährliche Pestizide: Teilerfolg vor Gericht Gericht lehnt Konzern-Klage gegen Beschränkungen von bienengefährlichen Pestiziden weitgehend ab. Das ist ein Erfolg: Der Schutz von Umwelt und Gesundheit darf nicht Profitinteressen von Konzern untergeordnet werden. weiter

Störfall im AKW Doel 1: Pannen ohne Ende  "Das darf nicht vorkommen und das gab es auch noch nie", kommentiert der ehemalige Direktor der belgischen Atomaufsicht FANC Willy De Roovere die neueste Panne im AKW Doel 1 bei Antwerpen. weiter

Insektensterben: Deutliche Mehrheit gegen Zulassung neuer Pestizide 88 Prozent der deutschen Bevölkerung lehnen die Zulassung neuer Pestizide ab, die für Bienen und andere Fluginsekten schädliche Wirkstoffe enthalten. Außerdem sprechen sich 81 Prozent der Deutschen gegen die Zulassung Glyphosat-haltiger Mittel aus. weiter

Worüber spricht die EU mit Kanada? Das europäisch-kanadische Freihandelsabkommen CETA ist seit September 2017 vorläufig in Kraft. Die Ausschüsse, die CETA zu einem „lebendigen Abkommen“ machen, haben die Arbeit aufgenommen. Was wird hier, z.B. über Glyphosat besprochen? weiter

#noPAG - Warum wir gegen das bayerische Polizeigesetz protestieren Lesen Sie hier, warum das Umweltinstitut gemeinsam mit zahlreichen anderen Organisationen zu einer Demonstration gegen das neue bayerische Polizeiaufgabengesetz aufruft. weiter

Alle Meldungen im Archiv
Fragen und Antworten

Wissen, was Sache istZu vielen umweltpolitischen Themen wie Ökolandbau, Radioaktivität oder Gentechnik haben wir Antworten auf die häufigsten Fragen für Sie zusammengestellt.

Machen Sie mit!

Tausende Risse im Druckbehälter, mangelnde Erdbebensicherheit und unzureichender Katastrophenschutz - Belgiens marode Atomkraftwerke sind ein erhebliches Sicherheitsrisiko für die Bevölkerung in Europa. Fordern Sie jetzt mit uns die Brennelemente-Exporte an europäische Risikoreaktoren zu stoppen und die Atomfabriken in Gronau und Lingen stillzulegen!

Lieferstopp für Risikoreaktoren!

Pestizide aus der Gruppe der Neonicotinoide gefährden Bienen und andere Insekten. Um rund 76% ist die Zahl der Fluginsekten in den letzten 30 Jahren zurückgegangen. Schreiben Sie jetzt Umweltministerin Schulze und Agrarministerin Klöckner, damit sie die schlimmsten Insektengifte von den Äckern verbannen!

Platzverweis für Bienengifte!

Das Vogelsterben nimmt dramatische Ausmaße an: Um rund 300 Millionen Brutpaare sind die Bestände der Feld- und Wiesenvögel zurückgegangen. Ein Hauptgrund dafür ist die industrielle Landwirtschaft. Fordern Sie jetzt die Bundesregierung zum Handeln auf!

Rettet die Vögel!

Das Dorf Mals im Vinschgau ist die erste pestizidfreie Gemeinde Europas. Doch statt Mals als Vorreiter zu sehen, will die Südtiroler Landesregierung ihr die Zuständigkeit entziehen, um lokale Pestizidverbote unmöglich zu machen.

Protestieren Sie dagegen beim Südtiroler Landeshauptmann Kompatscher!

Beim Einkauf erfahren Sie als Verbraucher nicht, ob Fleisch, Milch oder Eier von Tieren stammen, die mit genmanipulierten Futterpflanzen gefüttert wurden. Unterzeichnen Sie jetzt unsere E-Mail-Aktion und fordern Sie die EU-Kommissare für Verbraucherpolitik, Umwelt, Land­wirtschaft und Gesund­heit auf, für eine klare Kennzeichnung von Gentechnik zu sorgen.

Machen Sie mit und fordern Sie eine klare Kennzeichnung von tierischen Produkten aus Gen-Fütterung!

Auf dem Laufenden bleiben:

Wir informieren Sie drei- bis viermal monatlich mit unserem beliebten Newsletter. Halten Sie sich in Umweltfragen auf dem Laufenden und erfahren Sie mehr über unsere Arbeit!