Facebook .
Twitter .
Menü
Aktuelle Meldungen
1 / n

Nachhaltige Finanzierung: EU muss Atomkraft ausschließen Im EU Parlament, der EU Kommission und der Europäischen Investitionsbank findet derzeit eine Debatte um Richtlinien für nachhaltige Finanzierung statt. Wir fordern: Atomkraft muss ausgeschlossen werden! weiter

Regierung beschließt Glyphosat-Verbot ab 2024 Mit ihrem Agrarpaket „Aktionsprogramm Insektenschutz“ beschloss die Bundesregierung letzte Woche endlich den Ausstieg aus der Glyphosat-Anwendung. Der Unkrautvernichter ist wahrscheinlich krebserregend. weiter

Die Welt in Flammen Die Klimakrise beschleunigt sich: Grönland schmilzt, die Arktis brennt, Deutschland trocknet aus. Bald könnten Kipppunkte überschritten werden, von denen aus es kein Zurück mehr gibt. Nur schnelles Handeln kann noch helfen. weiter

Erste Hilfe für das Klima Die Klimakrise droht außer Kontrolle zu geraten. Gemeinsam mit den großen Umweltverbänden veröffentlichten wir heute einen Katalog von Sofortmaßnahmen, mit denen die Bundesregierung Erste Hilfe für das Klima leisten muss. weiter

© United Nations Photo / flickr.com

Weltklimarat fordert Kehrtwende in der Agrarpolitik Ohne Agrarwende kein Klimaschutz und ohne Klimaschutz keine nachhaltige Landwirtschaft – das ist die Kernbotschaft des neuen Sonderberichts des Weltklimarats IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change). weiter

100 Mal höhere Pestizidrückstände in konventionellem Obst Aktuelle Lebensmitteltests belegen einmal mehr, dass konventionelles Obst und Gemüse deutlich häufiger und stärker mit Rückständen von Pestiziden belastet sind, als biologisch erzeugte Lebensmittel. Dies geht aus dem aktuellen Ökomonitoring des Land... weiter

Alle Meldungen im Archiv

Über folgende Kanäle können Sie mit uns in Kontakt bleiben

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Machen Sie mit!

Immer wieder erteilt das Europäische Patentamt (EPA) Patente auf Pflanzen und Tiere aus herkömmlicher Züchtung, obwohl es das eigentlich gar nicht darf. Jetzt überprüft die Große Beschwerdekammer diese Praxis. Bis zum 01. Oktober können offizielle Stellungnahmen zum Verfahren beim EPA eingereicht werden. Fordern Sie die Mitglieder der Großen Beschwerdekammer jetzt auf, sich für ein klares und umfassendes Verbot der Patentierung von Pflanzen und Tieren auszusprechen!

Jetzt mitmachen!

Während die Bundesregierung beim Klimaschutz schwänzt, hat die Jugendbewegung Fridays for Future jetzt konkrete Forderungen an die Politik formuliert, um die Klimakrise noch einzudämmen. Unterstützen Sie die Jugendlichen in ihrem Kampf um ihre Zukunft und fordern Sie jetzt Ihre Abgeordneten im Bundestag auf, den Stillstand beim Klimaschutz zu beenden!

Erde an Bundestag: Klimaschutz jetzt!

Nur 400 km von Deutschland entfernt soll 2019 im slowakischen Mochovce ein AKW in Betrieb gehen, dessen Technik noch aus den 1970ern stammt. Arbeiter sprechen von schweren Mängeln am Bau. Fordern Sie jetzt mit uns die Bundesumweltminsiterin auf, sich gegen die Inbetriebnahme einzusetzen.

Jetzt mitmachen!

Im Forschungsreaktor Garching wird noch immer hoch angereichertes Uran eingesetzt. Dabei hätte der Reaktor schon 2010 auf niedriger angereicherten Brennstoff umgerüstet werden müssen – doch die Frist wurde einfach bis 2018 verlängert. Die Atomaufsicht hatte damals der heutige bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder (CSU) inne. Nun droht auch die neue Frist zu verstreichen, ohne dass der Reaktor umgerüstet wurde. Es liegt nun an Markus Söder als Ministerpräsident, das Spiel mit der Bombengefahr zu beenden.

Bombenreaktor entschärfen!

Kaum sind drei besonders gefährliche Pestizide im Freiland verboten worden, will die Agrarindustrie neue Gifte auf den Markt bringen, die kaum weniger gefährlich für Bienen, Hummeln und Schmetterlinge sind. Schreiben Sie jetzt Landwirtschaftsministerin Klöckner und Umweltministerin Schulze - sie müssen den neuen Insektengiften die Zulassung verweigern!

Insektengifte? Nicht schon wieder!

Das Dorf Mals im Vinschgau ist die erste pestizidfreie Gemeinde Europas. Doch statt Mals als Vorreiter zu sehen, will die Südtiroler Landesregierung ihr die Zuständigkeit entziehen, um lokale Pestizidverbote unmöglich zu machen.

Protestieren Sie dagegen beim Südtiroler Landeshauptmann Kompatscher!