Facebook .
Twitter .
Navigation
Aktuelle Meldungen
1 / n

Tierschützer siegt vor Gericht Gestern stand der Journalist und Tierschützer Friedrich Mülln vor dem Amtsgericht München. Doch der Richter zeigte Sympathie für die Aufklärungsarbeit des Journalisten und riet ihm, damit weiterzumachen. weiter

Erfolgreiche Menschenkette gegen Kohle 7.500 Menschen aus mehr als 20 Ländern bildeten am Samstag eine acht Kilometer lange Menschenkette zwischen Kerkwitz in Deutschland und Grabice in Polen. Beide Orte sollen für geplante neue Tagebaue abgebaggert werden. Das Umweltinstitut München... weiter

Bayern will Fracking verbieten – und kann es nicht Bayerns Umweltminister Marcel Huber hat angewiesen, Anträge auf Fracking-Bohrungen im Freistaat abzulehnen. Ein generelles Fracking-Verbot kann er jedoch nicht aussprechen, denn die entsprechenden Genehmigungsverfahren unterliegen dem Bundesrecht... weiter

Gen-Impfstoff für Pferde: Sicherheitsbestimmungen verletzt Im vergangenen Jahr hat ein niederländisches Pharmaunternehmen einen umstrittenen Impfversuch mit genmanipulierten Lebend-Bakterien an Fohlen durchgeführt. Nun wurde klar, dass dabei Sicherheitsbestimmungen verletzt wurden. weiter

Ist CETA Geschichte? Am Wochenende gab es einen großen Knall in den internationalen Handelsbeziehungen: Deutschland lehnt damit das kanadisch-europäische Abkommen CETA "so, wie es jetzt verhandelt ist" ab. Investitionsschutzverträge zwischen Staaten mit funktionierendem... weiter

EU-Handelskommissar diffamiert Bürgerbeteiligung als "Attacke" Als "regelrechte Attacke" sieht EU-Handelskommissar De Gucht die massenhafte Beteiligung am Konsultationsverfahren zum transatlantischen Freihandelsabkommen TTIP. Diese unverschämte Reaktion verrät seine Haltung zur Bürgerbeteiligung. weiter

Fragen und Antworten

Wissen, was Sache istZu vielen umweltpolitischen Themen wie Ökolandbau, Radioaktivität oder Gentechnik haben wir Antworten auf die häufigsten Fragen für Sie zusammengestellt.

Machen Sie mit!

Ein dreister Plan: Die Stromkonzerne wollen ihre finanziellen Risiken für den Abriss der AKW und die Atommüll-Lagerung auf die Gesellschaft abwälzen, obwohl sie über Jahrzehnte Milliardengewinne mit dem Atomstrom gemacht haben. Fordern Sie jetzt die Bundesregierung dazu auf, die Energieriesen nicht aus ihrer Verantwortung zu entlassen!

Machen Sie mit und helfen Sie, die Pläne der Energieriesen zu durchkreuzen!

Beim Einkauf erfahren Sie als Verbraucher nicht, ob Fleisch, Milch oder Eier von Tieren stammen, die mit genmanipulierten Futterpflanzen gefüttert wurden. Unterzeichnen Sie jetzt unsere E-Mail-Aktion und fordern Sie die EU-Kommissare für Verbraucherpolitik, Umwelt, Land­wirtschaft und Gesund­heit auf, für eine klare Kennzeichnung von Gentechnik zu sorgen.

Machen Sie mit und fordern Sie eine klare Kennzeichnung von tierischen Produkten aus Gen-Fütterung!

Fracking erlauben, Erneuerbare ausbremsen – sieht so die Energiewende der Bundesregierung aus? Anstatt den Ausbau der erneuerbaren Energieversorgung voranzutreiben, öffnet die Regierung der unkonventionellen Gasförderung Tür und Tor.

Beteiligen Sie sich an unserer Online-Aktion: Schicken Sie eine Mail an die Bundesregierung!

Agrartreibstoffe erfüllen nicht, was sie versprechen - nämlich die Treibhausgasemissionen zu reduzieren. Im Gegenteil - durch den Einsatz von Agrosprit werden Wälder und Grünland zu Ackerflächen, große Mengen an Kohlendioxid werden dadurch freigesetzt.

Werden Sie aktiv: Fordern Sie das Ende des Beimischungszwangs von Agrosprit.