Facebook .
Twitter .
Navigation
Aktuelle Meldungen
1 / n
© Dagmar Zechel / pixelio.de

Erfolg: Aussaat von Gentechnik-Raps vorerst verhindert Das Bundeslandwirtschaftsministerium bestätigt: die Klage gegen den Bescheid, dass der Cibus-Raps kein genveränderter Organismus sei, wirkt. Der Bescheid hat damit keinen Bestand und die drohende Aussaat ist erstmal vom Tisch. weiter

"Ende Gelände": Friedlicher Protest gegen Kohlekraft Wir solidarisieren uns mit dem friedlichen Protest gegen die Kohlekraft. Mitte August setzen Hunderte Menschen mit einer Aktion zivilen Ungehorsams im rheinischen Kohlerevier ein Zeichen gegen Förderung und Verstromung der Kohle. weiter

Glyphosat: Behörde wertet Monsanto-Leserbriefe als Studien Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) nutzte für seinen Bewertungsbericht über das Pflanzengift Glyphosat offenbar Leserbriefe von MitarbeiterInnen des Konzerns Monsanto als "Studien".   weiter

Foto: Anyaivanova / Fotolia.de

Tierversuche zu Gentechnik und Pestiziden unseriös Futtermischungen für Laborratten machen die Tiere krank. Diese Erkenntnis einer aktuellen Studie ist hochbrisant. Denn das mit Pestiziden und Schwermetallen belastete Futter verfälscht Studien zur Sicherheit von Pestiziden und Gentechnik. weiter

Europaparlament stimmt für TTIP Am 8. Juli 2015 nahm das Europäische Parlament eine Resolution zum transatlantischen Freihandelsabkommen TTIP an. Sogar die umstrittenen Schiedsgerichte lehnte das Parlament nicht ab. Was ist passiert und wie geht es jetzt weiter? weiter

Störfall im AKW Temelín Auf dem Gelände des tschechischen AKW Temelín wurde erhöhte Radioaktivität gemessen. Die Freisetzung erfolgte aufgrund eines Lecks in der Kühlleitung. Weiter wurde bekannt, dass erneut heftige Waldbrände in der Umgebung von Tschernobyl ausgebrochen ... weiter

Fragen und Antworten

Wissen, was Sache istZu vielen umweltpolitischen Themen wie Ökolandbau, Radioaktivität oder Gentechnik haben wir Antworten auf die häufigsten Fragen für Sie zusammengestellt.

Machen Sie mit!

Der Bundestag berät über ein neues Gesetz, dass den Weg für kommerzielles Fracking in Deutschland freimachen würde. Beteiligen Sie sich an unserer Aktion und appellieren Sie an Ihre Abgeordneten: Stimmen Sie diesem Gesetz nicht zu! Fordern Sie stattdessen ein generelles Fracking-Verbot!

Schreiben Sie Ihre Bundestagsabgeordneten direkt an!

Gleich zwei neue Atom-Meiler sollen im ungarischen Paks gebaut werden. Doch Radioaktivität kennt keine Grenzen - neue AKW in Ungarn bedrohen auch uns. Beteiligen Sie sich jetzt an unserer neuen Online-Aktion, um den AKW-Neubau zu verhindern!

Jetzt mitmachen!

Schon diesen Herbst könnte genmanipulierter Raps in Deutschland angebaut werden. Der Grund: Der Raps wurde mit einer neuen Technik hergestellt, bei der das Gentechnik-Gesetz nicht zur Anwendung gebracht wird. Weitere Gen-Pflanzen könnten bald folgen. Doch wir wollen keine Gentechnik durch die Hintertür.

Schreiben Sie jetzt an Agrarminister Schmidt, damit Gen-Pflanzen vom Acker bleiben!

Ein dreister Plan: Die Stromkonzerne wollen ihre finanziellen Risiken für den Abriss der AKW und die Atommüll-Lagerung auf die Gesellschaft abwälzen, obwohl sie über Jahrzehnte Milliardengewinne mit dem Atomstrom gemacht haben. Fordern Sie jetzt die Bundesregierung dazu auf, die Energieriesen nicht aus ihrer Verantwortung zu entlassen!

Machen Sie mit und helfen Sie, die Pläne der Energieriesen zu durchkreuzen!

Beim Einkauf erfahren Sie als Verbraucher nicht, ob Fleisch, Milch oder Eier von Tieren stammen, die mit genmanipulierten Futterpflanzen gefüttert wurden. Unterzeichnen Sie jetzt unsere E-Mail-Aktion und fordern Sie die EU-Kommissare für Verbraucherpolitik, Umwelt, Land­wirtschaft und Gesund­heit auf, für eine klare Kennzeichnung von Gentechnik zu sorgen.

Machen Sie mit und fordern Sie eine klare Kennzeichnung von tierischen Produkten aus Gen-Fütterung!