Facebook .
Twitter .
Menü
Aktuelle Meldungen
1 / n

Mals: Gerichtsverfahren zum Pestizidverbot geht in die nächste Runde Das Pestizidverbot der Gemeinde Mals in Südtirol wurde vom Verwaltungsgericht in Bozen außer Kraft gesetzt. Doch die Malserinnen und Malser lassen sich nicht unterkriegen und wollen vor das oberste Verwaltungsgericht in Rom ziehen. weiter

Foto: distel2610, unsplash

Investitionen in Atomenergie schaden dem Klima Der Welt-Statusreport der Atomindustrie wurde diese Woche in Wien präsentiert. Ein Blick in die Zahlen und Fakten enttarnt die falschen Versprechen der Atomlobby. Investitionen in Atomenergie gefährden echten Klimaschutz. weiter

Klimaschutzgesetz: zahnloser Tiger Das von der Regierung beschlossene Klimaschutzgesetz ist ein zahnloser Tiger: Die Regierung kann unwirksame Klimaschutzprogramme vorlegen und Klimaziele in einzelnen Sektoren kippen. Bundestag und Klimarat als Kontrollgremien wurden entmachtet. weiter

Radioaktivität in Import-Pfifferlingen In Import-Pfifferlingen (Weißrussland) haben wir am vergangenen Donnerstag Radioaktivität oberhalb des EU-Grenzwerts festgestellt. Wir fordern strengere Grenzwerte und wirksame Kontrollen. weiter

AKW Fessenheim wird 2020 abgeschaltet - EDF kassiert Das umstrittene französische Atomkraftwerk Fessenheim wird 2020 vollständig stillgelegt. Dafür lässt sich der Betreiber EDF mit über 400 Millionen Euro großzügig vom Staat auszahlen... weiter

Tausende gegen Patente auf Leben Über 23.000 TeilnehmerInnen haben unsere Aktion „Keine Patente auf Leben“ unterstützt. Am Montag haben wir die Unterschriften beim Europäischen Patentamt eingereicht. weiter

Alle Meldungen im Archiv

Über folgende Kanäle können Sie mit uns in Kontakt bleiben

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Machen Sie mit!

Das von der Bundesregierung am 20.09. beschlossene "Klimapaket" reicht vorne und hinten nicht zur Einhaltung der Pariser Klimaziele aus. Doch wir BürgerInnen schauen nicht mehr länger zu, wie die Regierung unsere Zukunft verheizt. Wir setzen ihr deshalb eine Frist: Bis zum 29. November, also zur Halbzeitbilanz der Großen Koalition und zu Beginn der Weltklimakonferenz, muss sie ein wirksames Klimapaket und -gesetz beschließen!

Klimakrise: Anpacken statt kapitulieren!

Während die Bundesregierung beim Klimaschutz schwänzt, hat die Jugendbewegung Fridays for Future jetzt konkrete Forderungen an die Politik formuliert, um die Klimakrise noch einzudämmen. Unterstützen Sie die Jugendlichen in ihrem Kampf um ihre Zukunft und fordern Sie jetzt Ihre Abgeordneten im Bundestag auf, den Stillstand beim Klimaschutz zu beenden!

Erde an Bundestag: Klimaschutz jetzt!

Nur 400 km von Deutschland entfernt soll 2019 im slowakischen Mochovce ein AKW in Betrieb gehen, dessen Technik noch aus den 1970ern stammt. Arbeiter sprechen von schweren Mängeln am Bau. Fordern Sie jetzt mit uns die Bundesumweltminsiterin auf, sich gegen die Inbetriebnahme einzusetzen.

Jetzt mitmachen!

Im Forschungsreaktor Garching wird noch immer hoch angereichertes Uran eingesetzt. Dabei hätte der Reaktor schon 2010 auf niedriger angereicherten Brennstoff umgerüstet werden müssen – doch die Frist wurde einfach bis 2018 verlängert. Die Atomaufsicht hatte damals der heutige bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder (CSU) inne. Nun droht auch die neue Frist zu verstreichen, ohne dass der Reaktor umgerüstet wurde. Es liegt nun an Markus Söder als Ministerpräsident, das Spiel mit der Bombengefahr zu beenden.

Bombenreaktor entschärfen!

Kaum sind drei besonders gefährliche Pestizide im Freiland verboten worden, will die Agrarindustrie neue Gifte auf den Markt bringen, die kaum weniger gefährlich für Bienen, Hummeln und Schmetterlinge sind. Schreiben Sie jetzt Landwirtschaftsministerin Klöckner und Umweltministerin Schulze - sie müssen den neuen Insektengiften die Zulassung verweigern!

Insektengifte? Nicht schon wieder!

Das Dorf Mals im Vinschgau ist die erste pestizidfreie Gemeinde Europas. Doch statt Mals als Vorreiter zu sehen, will die Südtiroler Landesregierung ihr die Zuständigkeit entziehen, um lokale Pestizidverbote unmöglich zu machen.

Protestieren Sie dagegen beim Südtiroler Landeshauptmann Kompatscher!