Facebook .
Twitter .
Menü
Home  trenner  Themen  trenner  Energie und Klima  trenner  Energiewende  trenner  Versteckte Subventionen
Energiewende

Versteckte Subventionen für Kohle und Atom

Versteckte Subventionen für Fossile

Die massiven Subventionen für fossile Energien wie Atomkraft oder Kohle werden nicht über einen Marktmechanismus wie das EEG abgebildet und sind daher für den Verbraucher nicht auf der Stromrechnung ersichtlich. Sie belasten stattdessen direkt den Staatshaushalt. Dennoch muss die Gesellschaft – und damit der Steuerzahler – für diese Kosten aufkommen.  

Laut einer Berechnung des Forum Ökologisch-Soziale-Marktwirtschaft wurden fossile Energien zwischen 1970 und 2012 mit fast 430 Milliarden Euro subventioniert. Diese Subventionen sind aber nicht als eine Art „Fossile-Energien-Umlage“ auf der Stromrechnung abgebildet, sondern kommen in Form von Finanzhilfen, Steuervergünstigungen oder anderen begünstigenden Rahmenbedingungen daher. Auch die enormen Risiken, beispielsweise beim Betrieb atomarer Anlagen, werden den Betreibern nur zu geringen Teilen in Rechnung gestellt. Damit entsteht der falsche Eindruck, dass die erneuerbaren Energien als einzige Energieform nicht von alleine marktfähig wären und der Subventionierung durch den Verbraucher bedürfen.

Der wahre Preistreiber am Markt ist damit nicht der Ökostrom. Dieser ersetzt sogar deutlich höher subventionierte Energieformen mit höheren Folgekosten und führt damit zu einer – wenngleich leider nicht auf den ersten Blick sichtbaren – Kostenersparnis im zweistelligen Milliardenbereich.

Infomaterial
1 / n

Wie die Kohlekraft Mensch und Umwelt schadet
Die gefährliche Renaissance der Kohle

Download (PDF, 306 kB)

Flyer bestellen

Unterstützen Sie uns!