Facebook .
Twitter .
Menü
Home  trenner  Themen  trenner  Gentechnik  trenner  Glossar
Gentechnik

Glossar

Agrobacterium tumefaciens:
Bodenbakterium, das Pflanzen infiziert und neue genetische Informationen in Pflanzenzellen überträgt („Gen-Taxi“)

Antibiotikaresistenz:
Antibiotika wirken bei Anwendung nicht mehr

Antigene:
Körperfremde Stoffe, die dazu dienen, eine Immunreaktion (Bildung von Antikörpern) auszulösen

Antikörper:
Körpereigene Proteine, die körperfremde Stoffe erkennen und unschädlich machen

Auskreuzung:
Übertragung von Genen auf wilde Verwandte durch Pollen, z.B. von Gen-Raps auf Senf oder Kohl

Bacillus thuringiensis (Bt):
Bodenbakterium; bildet ein Protein, das giftig auf Insekten und Bodenorganismen wirkt 

Bt:
Abkürzung für das Bakterium Bacillus thuringiensis 

Chromosomen:
Träger der Erbinformation im Zellkern, bestehen aus DNA und Proteinen 

DNS (DNA):
Desoxyribonukleinsäure (desoxyribonucleic acid); Träger der Erbinformation, in Form einer Doppelhelix

Epigenetik:
erbliche genetische Veränderung mit Wirkung auf den Phänotyp ohne Änderung der DNA-Sequenz

Freisetzung:
örtlich und zeitlich begrenzte Freilandversuche mit GVO

Fungizid:
Stoff, der Pilze und deren Sporen abtötet

Gen:
Erbanlage; vererbbarer Faktor, der für Ausprägung von Eigenschaften verantwortlich ist

Genexpression:
Aktivwerden eines Gens; aus dem Gen wird das Genprodukt, also Proteine oder RNA, gebildet

Genom:
Gesamtheit der Gene einer Zelle 

Genpool:
Gesamtheit aller verschiedenen Gene einer Population

GenTG:
Gentechnikgesetz bzw. deutsches Gesetz zur Regelung der Gentechnik

GVO:
Gentechnisch manipulierter (veränderter) Organismus 

Herbizid:
Pflanzengift

Horizontaler Gentransfer:
Austausch genetischer Informationen zwischen Lebewesen verschiedener Arten, z.B. von Gen-Mais auf Bodentiere 

Insektizid:
Insektengift

Kreuzung:
natürliche Fortpflanzung von Individuen verschiedener Populationen

Meiose:
Abfolge bestimmter Kern- und Zellteilungen, durch Halbierung der Chromosomenzahl entstehen schließlich die Geschlechtszellen (Keimzellen)

Mutation:
zufällige Veränderung der genetischen Eigenschaften 

Patente:
werden für neue technische Erfindungen vergeben, die durch erfinderische Tätigkeit entstanden und gewerblich anwendbar sind 

Pestizid:
Sammelbegriff für Gifte, die zur Bekämpfung von verschiedenen so genannten landwirtschaftlichen Schädlingen eingesetzt werden, z.B. Herbizid oder Insektizid

Phänotyp:
durch die Gene und Umwelteinflüsse geprägtes Erscheinungsbild eines Organismus

Pharma-Pflanzen:
GVO-Pflanzen, die medizinische Substanzen produzieren 

Proteine:
Eiweiße; Grundbausteine der Zellen 

Rekombination:
natürliche oder genmanipulierte Erzeugung neuer Kombinationen genetischen Materials

RNS (RNA):
R
ibonukleinsäure (ribonucleic acid); chemische Verbindung, die in Form eines Einzelstrangs als Bauanleitung für Proteine dient; beeinflusst zudem die Genaktivität

Stacked Events:
Kombination aus verschiedenen gentechnisch manipulierten Organismen zur Züchtung von Sorten, die mehrere gentechnische Veränderungen enthalten

Terminator-Pflanzen:
GVO-Pflanzen, die keine keimfähigen Samen mehr entwickeln 

Züchtung:
selektive natürliche Fortpflanzung von Individuen  

Infomaterial
1 / n

Terminator-Technologie
Saatgut im Fokus der Konzerne

Download (PDF, 344 kB)

Flyer bestellen

Verbraucher im Dunkeln
Gensoja in Fleisch und Milch - Kennzeichnung mit großen Lücken

Download (PDF, 310 kB)

Flyer bestellen

Riskantes Versteckspiel
Neue Methoden der Genmanipulation

Download (PDF, 356 kB)

Flyer bestellen

Unterstützen Sie uns!